St.-Elisabeth-Krankenhaus Volkmarsen mit Nele-Marie und Co. auf Rekordkurs

300 Geburten in einem Jahr

+
Das St.-Elisabeth-Krankenhaus Volkmarsen registrierte in diesem Jahr bis Samstag 300 Geburten. Sabrina und Christian Longo, r., freuen sich über den Nachwuchs, Töchterchen Nele-Marie. Links im Vordergrund Hebamme Cordula Grünemei, die bei der Entbindung h

Volkmarsen - Das 300. Kind kam in diesem Jahr im St.-Elisabeth-Krankenhaus Volkmarsen zur Welt. Diese Zahl wurde bisher zu diesem Zeitpunkt im Jahr nicht erreicht.

Nele-Marie erblickte am Samstag um 0:05 Uhr das Licht der Welt. Für Mutter Sabrina Longo ist es die erste Entbindung in Volkmarsen, allerdings ist das 50 Zentimeter lange und 3330 Gramm schwere Mädchen bereits ihr siebtes Kind. Geschäftsführer Michael Schmidt überreichte den glücklichen Eltern aus Herbsen einen Kindersitz fürs Auto, Stationsschwester Beatrix Kremper stiftete im Namen der Kolleginnen eine eigens für Nele-Marie gestaltete Kerze.

Die hohe Zahl an Geburten in der katholischen Klinik ist unter anderem eine Folge der Schließung der Geburtshilfeabteilung in Bad Arolsen. Nach Auskunft des Gynäkologen Leonhard Kalhoff lag die Zahl der in einem Jahr in Volkmarsen zur Welt gebrachten Kinder bis 2003 bei 150 bis 200. Danach schlossen unter anderem die Geburtshilfeabteilungen in Warburg, Marsberg und Arolsen, zuletzt die im Diakonissenkrankenhaus in Kassel. 2006 wurden bereits 302 Geburten verzeichnet.

Nele-Marie ist eines der ersten Kinder, das in der neu gestalteten Geburtshilfeabteilung zur Welt kam. Die beiden Kreißsäle oder das Entspannungsbad, in dem jede fünfte Schwangere auch ihr Kind zur Welt bringt, sind in hellen und freundlichen Farben gehalten. Zudem wurde zwischen den beiden Kreißsälen ein Büro geschaffen, sodass administrative Dinge nicht mehr im Entbindungsbereich erledigt werden müssen: „Wir wollen Medizin und Sicherheit bieten, ohne die häusliche Atmosphäre vermissen zu lassen“, so Geschäftsführer Schmidt über das Konzept der Umgestaltung im Bereich Frauenheilkunde.

Am Mittwoch (28.11.) findet um 15 Uhr ein weiteres Eltern-Kind-Treffen in der Nordhessenhalle statt.

Kommentare