Generationswechsel im Bad Arolser Schloss

Prinz Carl Anton neuer Chef der Fürstlichen Stiftung

+
Übergabe: Prinz Carl Anton zu Waldeck und Pyrmont ist nun Chef der Stiftung des Hauses Waldeck und Pyrmont, dieses Amt bekleidete sein Vater, Fürst Wittekind , fast 50 Jahre.

Prinz Carl Anton ist neuer geschäftsführender Vorsitzender der Fürstlichen Stiftung des Hauses Waldeck und Pyrmont und damit verantwortlich für die Erhaltung des Schlosses und der anderen im Nießbrauch stehenden Besitztümer. Zudem hat er die Entscheidungsbefugnis für die Fürstliche Hauptversammlung mit 3300 Hektar Wald inne.

Vater Fürst Wittekind (80) hat nach fast 50 Jahren Vorsitz und Verantwortung in die Hände des ältesten Sohnes (24) gelegt. Eine Änderung der Stiftungssatzung war dafür nötig.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe.

Kommentare