Bad Arolsen

Grüne für moderne Stadtbibliothek

- Bad Arolsen. „Eine moderne Stadtbücherei gehört zum unbedingt notwendigen Kulturangebot einer Stadt wie Bad Arolsen.“ - Das bekräftigt der der Grünen-Stadtverordnete Dietmar Danapel nach einer intensiven Diskussion im Ortsverband der Grünen.

„Eine moderne Stadtbücherei gehört zum unbedingt notwendigen Kulturangebot einer Stadt wie Bad Arolsen.“ - Das bekräftigt der der Grünen-Stadtverordnete Dietmar Danapel nach einer intensiven Diskussion im Ortsverband der Grünen. Die jetzt vom neu gegründeten Förderverein auf den Weg gebrachte Idee einer modernen Stadtbücherei müsse das gute Angebot der Kinder- und Jugendbücherei der evangelischen Kirche für einen älteren Benutzerkreis erweitern. Das Konzept des Fördervereins Stadtbücherei wird von den Grünen in wesentlichen Teilen unterstützt. Dabei sollte nicht so sehr die Flächengröße im Mittelpunkt stehen, als vielmehr das Angebot eines aktuellen Büchersortiments der Belletristik und Sachbücher. Ergänzt durch Zeitungen und Zeitschriften, durch mehrere Internetarbeitsplätze und die Möglichkeit von Autorenlesungen sei der Aufbau eines Kommunikationszentrums ein sinnvoller Ansatz. Bei der Finanzierung sehen die Grünen nicht so sehr das Problem der einmaligen Einrichtung, sondern der laufenden Unterhaltung. Allein die Anmietung von Räumen würde Kosten von rund 10 000 Euro jährlich verursachen, die für Ausstattung und Unterhalt genutzt werden könnten. Deshalb steht die Nutzung von Flächen im Eigentum der Stadt im Vordergrund. Denkbar sei zum Beispiel, einen Konferenzraum im Bürgerhaus in das neue Bürgerzentrum zu verlegen.Die Stadt bezuschusse den Kulturetat für Museen, Theater und Musikpflege im Haushalt 2009 mit rund 260 000 Euro. Dieser Betrag könne angesichts der Gesamtverschuldung der Stadt auf keinen Fall erhöht werden. Deshalb wäre eine Neuverteilung der Mittel unter den Kulturschaffenden der Stadt am runden Tisch der einzig gangbare Weg.

Kommentare