Bad Arolsen

Grünes Licht für die nächsten Festspiele

- Bad Arolsen (-es-). Das Konzept der abgespeckten Barock-Festspiele hat sich bewährt. Daher sollen im kommenden Jahr vom 22. bis 26. Juni wieder Festspiele unter der künstlerischen Leitung von Prof. Dorothee Oberlinger stattfinden. Das hat der Haupt- und Finanzausschuss dem Stadtparlament empfohlen.

Cheforganisator Wilhelm Müller hatte dem Ausschuss eine Übersicht über die verkauften Tickets vorgelegt und damit nachgewiesen, dass es diesmal eine Auslastungsquote von 83 Prozent bei allen Konzerten gegeben habe. Einnahmen von 42  000 Euro standen Ausgaben von rund 73 000 Euro gegenüber, worin auch sämtliche Leistungsverrechnungen städtischer Mitarbeiter enthalten waren. – Sprecher aller Fraktionen bekräftigten, dass ein von der Stadt zu tragendes Defizit für eine Veranstaltungsreihe mit solcher Außenwirkung durchaus zu vertreten sei. Dies umso mehr, als die 700 Übernachtungen und zahlreiche weitere Ausgaben für gastronomische Dienstleistungen auch wieder einen Teil der Zuschusssumme an die Stadt zurückfließen ließen. „Wir stehen hinter diesem Konzept“, bekräftigte SPD-Stadtverordneter Rainer Freudenstein: Die künstlerische Leiterin sei eine Sympathieträgerin und engagierte Künstlerin. Das bestätigte auch Grünen-Sprecher Dietmar Danapel: „Vieles hängt an Frau Oberlinger. Sie ist sehr kompetent, hat gute Kontakte zu den Künstlern und ist für uns so etwas wie eine Gelinggarantie.“ Gleichzeitig folgte Danapel dem Vorschlag von Wilhelm Müller, im kommenden Jahr die Ticketpreise moderat um zwei bis drei Euro zu erhöhen. – Zustimmung signalisierte auch CDU-Stadtverordneter Karl Kratz, der zugleich den Einsatz von Wilhelm Müller und seinem Team lobte. Die Außenwerbung der Festspiele sei für die Stadt enorm. Aus Sicht der Stadtteile gab Wetterburgs Ortsvorsteher Gerd Frese zu bedenken: „Ich kenne auch Leute, die die Festspiele kritisch sehen. Wenn wir aber immer näher zu einer schwarzen Null kommen, dann können wir die Festspiele auch gut bei den Kritikern vertreten.“ (es)

Kommentare