Bad Arolsen

Günstiger Kredit für neue Schulturnhalle

- Bad Arolsen (r). Nach Plan verläuft der Bau der Turnhalle an der Grundschule Bad Arolsen. Zu Schuljahresbeginn im September soll sie in Betrieb genommen werden.

Knapp 1,5 Millionen Euro hat der Kreis Waldeck-Frankenberg als Schulträger für das seit Jahren von der Schulgemeinde gewünschte Bauwerk an der Zolderstraße veranschlagt. Zur Finanzierung des Projektes hat der hessische Finanzminister Karlheinz Weimar ein zinsgünstiges Darlehen über 700 000 Euro bereitgestellt. Die vom Architekturbüro Schütt in Bad Arolsen geplante Einfeldhalle bietet eine Nutzfläche von 700 Quadratmetern. Das Spielfeld umfasst 15 mal 27 Meter. Die Turnhalle, für die sich die Elternvertreter besonders in den beiden vergangenen Jahren mit Informationsveranstaltungen starkgemacht haben, wird direkt an die Schule angebunden. Wegen des Denkmalschutzes in der ehemaligen Belgiersiedlung werden dort Solarmodule nicht eingebaut.

Kommentare