Hehlerware: Schrotthändler haben eine besondere Sorgfaltspflicht

Kupferdiebe in Westfalen festgenommen

+
Hehlerware: Schrotthändler haben eine besondere Sorgfaltspflicht, kein Diebesgut anzunehmen.

Bad Arolsen. Der Kupferdrahthersteller Essex ist immer wieder Ziel von Kupferdieben. Nun ist der Polizei in Nordrhein-Westfalen ein Schlag gegen die mutmaßlichen Diebe gelungen.

Anfang des Jahres wurden bei der Firma Essex ein Werkzeug zum Abspulen von Draht sowie Spulen mit Kupferdraht vermisst. Nachforschungen blieben zunächst erfolglos, aber es wurden sofort einige Maßnahmen ergriffen, um mögliche Sicherheitslücken im System zu schließen.

 Nun stellte sich aufgrund einer polizeilichen Untersuchung heraus, dass die Gegenstände von einem Mitarbeiter eines bei Essex tätigen Dienstleistungsunternehmens gestohlen wurden. Der Kupferdraht wurde anschließend von einem Schrotthändler aus Nordrhein-Westfalen an eine Recyclingfirma in NRW verkauft.

Sowohl die leeren Spulen als auch das Werkzeug konnten bei dem Schrotthändler sichergestellt werden, ebenso wie eine größere Summe Bargeld, die aller Wahrscheinlichkeit nach an Essex ausgezahlt wird. Als Konsequenz daraus wurden die Kontrollmaßnahmen bei Essex weiter verschärft, um ähnliche Vorfälle dieser Art in Zukunft auszuschließen und um das Risiko deutlich zu minimieren.

Außerdem wünscht man sich seitens des Unternehmens, dass Schrotthändler kritischer auf die Art und Herkunft der ihnen überlassenen Materialien achten und im Bedarfsfall sofort die Polizei informieren. (r/es)

Mehr zum Thema

Kommentare