Pokalwettkämpfe der Diemelstädter Feuerwehren

Hesperinghäuser verteidigen den Titel

Diemelstadt-Helmighausen - Den neuen Pokal reckten am Ende die alten Gewinner in die Höhe: Die Feuerwehrleute aus Hesperinghausen gewannen die Pokalwettkämpfe der Diemelstädter Wehren. Bei der Jugend setzte sich Gastgeber Helmighausen durch.

Am Ende war die Spannung kaum zu ertragen: Die Helmighäuser wünschten sich den Heimsieg. Und die Mannschaft aus Hesperinghausen zitterte um die Titelverteidigung. Bei den meisten Stadtwettkämpfen der vergangenen Jahre hatten die beiden benachbarten Stadtteile das Rennen um Titel am Ende unter sich ausgemacht und auch in diesem Jahr lief bei der Siegerehrung alles auf das bekannte Duell hinaus. Bürgermeister Elmar Schröder machte es noch einmal spannend, bevor er dann verkündete: Gewinner der Pokalwettkämpfe der Freiwilligen Feuerwehren in Diemelstadt ist die Mannschaft Hesperinghausen 1. Der Jubel auf der einen Seite war so groß wie die Enttäuschung der Gastgeber. Die Feststimmung allerdings ließen sich die Helmighäuser am Ende dann doch nicht verderben, schließlich waren viele Besucher aus den neun Ortsteilen gekommen. Denen hatte sich bereits ab dem Mittag ein spannender Wettkampf geboten. Löschangriff, Menschenrettung und Knotenübung: Die Teams zeigten vollen Einsatz und das Publikum bedankte sich mit Applaus. Beim theoretischen Teil mussten die Einsatzkräfte ebenfalls ihr Können zeigen, bevor sie zur Belohnung am Getränkewagen willkommen waren. Die Mannschaft Hesperinghausen 1 bestand 100 Prozent der Praxis und 98,96 der Theorie, während die Zweitplatzierten aus Helmighausen zwar den Praxisteil perfekt lösten, bei der Theorie aber 90,60 Prozent richtig lösten. Dahinter platzierten sich Hesperinghausen 1, Rhoden, Neudorf, Wethen, Wrexen, Orpethal und Dehausen.Am Sonntag traten dann die Jugendmannschaften gegeneinander an – ebenfalls angefeuert von einem munteren Publikum.Und endlich durften die Helmighäuser jubeln: Ihre erste Mannschaft zog mit 1628 Punkten auf den ersten Platz, ihr folgte Helmighausen 2 mit 1602 Punkten. Auf den dritten Platz kämpften sich die Feuerwehrleute der Diemelstadt-Gruppe, es folgten Hesperinghausen 2, Wethen, Rhoden, Ammenhausen, Wrexen und auf Platz neun die erste Mannschaft aus Hesperinghausen. (resa)

Kommentare