Hessischer Bauernverband richtet Landeserntedankfest mit Bischof Dr. Hein und Ministerin Priska Hinz in Bad Arolsen aus

Dank für reiche Ernte - trotz aller Probleme

+
Rückblick auf eine reiche Ernte, auch auf den Erdbeerfeldern bei Herbsen.

Bad Arolsen. Auch wenn sich mancher hessische Landwirt eine noch bessere Ernte gewünscht hätte: Die Ernte war reich. Es gibt Grund genug, Dank zu sagen. Zum Landeserntedankfest werden am  Sonntag, 16. Oktober,  ab 14 Uhr neben Landesbischof Prof. Dr. Martin Hein und Landwirtschaftsministerin Priska Hinz auch die Spitzen des hessischen Bauernverbands erwartet.

 Eine Vorhut in Person des Generalsekretärs hat gestern schon mal in Bad Arolsen eine erste Bilanz des abgelaufenen Wirtschaftsjahres gezogen und erste Betriebsergebnisse kommentiert.

Die Lage sei alles andere als rosig. Viele Betriebe müssten herbe Einbußen hinnehmen. Die Einkommenssituation in der Landwirtschaft sei nicht gut. (Mehr dazu in der gedruckten WLZ)

Pfarrer Gerhard Lueg gab einen Ausblick auf den geplanten Dankgottesdienst in der Stadtkirche: „Wir stellen uns auf einen Besuch wie zu Weihnachten ein. Wir freuen uns, dass die hessischen Landwirte ihren Jahresabschluss mit einem kirchlichen Rahmen verbinden.“

Das zeige, dass die Landwirte noch die Erde als Teil der Schöpfung erkennen und dem Schöpfer für die Ernte danken wollten, so Lueg. Der Gottesdienst am Sonntag sei für die Bad Arolser Gemeinde ein normaler Erntedankgottesdienst, allerdings mit besonders festlichem Rahmen und viel Musik.

Eröffnet werde die Feier um 14 Uhr von der Trachtengruppe der hessischen Landjugend, die die Erntekrone in die Kirche trage. Vor der Kirche werden zwei landwirtschaftliche Schlepper, ein historischer und ein moderner platziert.

Landesbischof Dr. Hein wird die Festpredigt halten. Jan und Rita Knobbe werden den Gottesdienst an der Orgel begleiten.

Anschließend, ab 15 Uhr,  beginnt die Festveranstaltung im benachbarten Bürgerhaus. Hier wird neben dem Präsidenten des hessischen Bauernverbands, Karsten Schmal auch Landwirtschaftsministerin Priska Hinz zur Lage der Landwirtschaft sprechen.

Kommentare