Trefferanzeige in Massenhausen

Innovation im Schießsport

Bad Arolsen-Massenhausen - Für Sportschützen und Publikum gleichermaßen attraktiver gestaltet ist die Schießanlage in Massenhausen. Am Samstag wird die neue Schießanlage der Bestimmung übergeben.

Ein vorrangiges Ziel für den Sportschützenverein (SSV) Massenhausen sei es gewesen, die Attraktivität für das Publikum zu verbessern, aber auch den Schießstand für die Zukunft zu rüsten. Daher wurden 30 000 Euro für eine vollelektronische Trefferanzeige investiert. Zwei Drittel der Kosten wurden durch Fördermittel finanziert. Nicht zuletzt erbrachten fleißige Helfer ein hohes Maß an Eigenleistungen. Maßgeblich hat sich der stellvertretende Vorsitzende Klaus Emde für die Verwirklichung des Projektes eingesetzt. Die morgige Feier bietet eine gute Gelegenheit, allen Helfern, Sponsoren und Vertretern der fördernden Institutionen zu danken. Die neue Anlage wird bei der Feier am Samstag um 14.30 Uhr in Aktion gezeigt. Eine Gauauswahl erfolgreicher Schützen aus Massenhausen wird ab 14.45 Uhr in einem Show-Wettkampf zeigen, was die Anlage zu bieten hat. Um 15.30 Uhr schließt sich ein Pokalschießen an. Siegerehrung wird gegen 17.30 Uhr sein, für Speisen und Getränke ist gesorgt. SSV-Vorsitzender Michael Schulze: „Wir wollen Sportschießen präsentieren: präzise und spektakulär.“ Als einer der Top-vereine in Sachen Schießsport in Nordhessen will der SSV neben der Jugendarbeit auch moderne technische Voraussetzungen für den Schießsport bieten. Um Konzentration, Körperbeherrschung und Disziplin trainieren zu können, biete der Schießsport im Massenhäuser Verein ausgezeichnete Voraussetzungen. Schulze: „Im Verein erlernen unsere Kinder soziales Engagement und Hilfsbereitschaft.“ Die Erfolge des SSV lassen sich sehen: Das Luftgewehr-Team ist Meister der Oberliga Nord und hat Chancen in die Hessenliga aufzusteigen. Aktuell ist Ronja van der Horst Mitglied im Jugendkader des Hessischen Schützenverbands.Sie erreichte den zweiten Platz bei den Deutschen Meisterschaften 2013. Der Sportschützenverein wolle, dass sich in Zukunft diese erfolgreiche und positive Jugendarbeit fortsetzt. (r/ah)

Kommentare