Diemelstadt-Wrexen

Jugendliche nach Einbrüchen festgenommen

- Diemelstadt-Wrexen (r). Eine Serie von Einbrüchen in Wrexen verunsicherte die Bevölkerung. Die Polizei aus Bad Arolsen ermitttelte zwei junge Männer im Alter von 16 und 17 Jahren aus Diemelstadt und Gudensberg.

Den Jugendlichen werden insgesamt drei Einbrüche und ein versuchter Pkw-Diebstahl zur Last gelegt. Bei den Einbrüchen in der Ramser Straße, in der Hauptstraße, Bachstraße und Sudetenstraße waren neben Bargeld auch Handys, Fahrräder, eine Musikanlage und Spirituosen ihre Beute. Sie verursachten einen Schaden von mehreren Tausend Euro. Der Einbruch am Donnerstag, 24. Juni, in ein Mehrfamilienhaus in der Ramser Straße führte schließlich auf die Spur der beiden mutmaßlichen Einbrecher. Die beiden Jugendlichen hatte ein Bewohner aus dem Obergeschoss des gleichen Hauses vorübergehend bei sich aufgenommen. Bei der Anzeigenaufnahme stießen die Ermittler auf ihre Spur. Im Hausflur fand sich Diebesgut aus vorangegangenen Straftaten. Der Mieter, der nichts mit den Straftaten zu tun hat, nannte die Namen seiner kurzzeitigen „Untermieter“. Der 16-jährige Diemelstädter konnte bereits in der gleichen Nacht in Warburg von einer Streife festgenommen werden. Während sich der Gudensberger auch in dieser Nacht noch der Festnahme entziehen, konnte, klickten am Sonntag um 16.55 Uhr die Handfesseln am Strandbad am Twistesee. Nach einem Hinweis aus der Bevölkerung konnte der Gesuchte dort festgenommen werden. Bei seiner Vernehmung räumte er die ihm zur Last gelegten Straftaten auch ein. Bei Jugendlichen wurden dem Haftrichter vorgeführt, der gegen beide Sicherungshaftbefehl erließ. Sie können jetzt in der Jugendvollzugsanstalt in Rockenberg über ihre Taten nachdenken.

Kommentare