Rhoder Stadtkirche war Kulisse für gemeinsames Schulkonzert der Schlossberg-sChule und der Christian-Rauch-Schule

Junge Stimmen verzaubern

- Swingende Weihnachtslieder waren der Renner beim gemeinsamen Weihnachtskonzert der Schlossbergschule und der Christian-Rauch-Schule in der Rhoder Stadtkirche am gestrigen Sonntag.

Diemelstadt-Rhoden. Mehr als 80 Schlossbergschüler aus den Klassen vier bis zehn eröffneten unter Leitung der Musiklehrerinnen Regina Rogalla-Mothershaw und Renate Walprecht auf das weihnachtliche Potpourri. Dabei glänzten die Gitarren- und die Flötengruppe ebenso wie die Bläser und der Schulchor. Die Christian-Rauch-Schule demonstrierte mit ihren Orchesterklassen, wie die an der Grundschule begonnene Musikausbildung fortgeführt werden kann. Die Leitung der Orchesterklassen hatten Oberstufenschüler übernommen. Ebenfalls mit dabei waren der Unterstufenchor unter Leitung von Jörg Neurath, der eine Auswahl englischsprachiger Weihanchtslieder bis hin zum Jingle Bell Rock präsentierte. Der Kammerchor unter Leitung von Steffen Hause und Stefan Rohde sang unter anderem ein vielstimmiges „Cantate Domino“ von Buxtehude. Der Große Chor unter Leitung von Steffen Hause hatte ein afrikanisches Halleluja im Gepäck. Im Anschluss an das Konzert servierten die Schlossbergschüler auf dem Kirchplatz warme Getränke.Am kommenden Donnerstag und Freitag, jeweils um 18 Uhr, laden die CRS-Schüler zu zwei weiteren Weihnachtskonzerten in die Bad Arolser Stadtkirche. (es)

Fotos vom Schulkonzert in der Rhoder Kirche finden Sie in dieser Bildergalerie.

Kommentare