Volkmarsen

Karnevalsauftakt nach Maß

- Volkmarsen (resa). Die Närrinnen und Narrhalesen in Volkmarsen 
haben ein neues Dreigestirn: Beim fulminanten Auftakt des Volkemisser Karnevals kürten sie Prinz Christian I, Prinzessin Karin I. und Adjutant Sven I.

Fast drei Stunden lang haben sie geschunkelt, gesungen, geklatscht, die fünfte Jahreszeit gefeiert – und gerätselt. Wer würde das neue Dreigestirn in Volkmarsen? Als sich die alten Regenten Prinz Dirk I., Prinzessin Birgit I. und Adjutant Felix I. schließlich mit Trommelschlägen und fantastischer Unterstützung des Volkmarser Musik-Expresses verabschieden, wächst die Spannung noch. Gegen 23 Uhr wird das bestgehütete Geheimnis der Kugelsburgstadt dann gelüftet. Die Blicke fliegen zum Eingang der Nordhessenhalle, die Karnevalisten steigen auf die Stühle, um den ersten Blick auf das neue Dreigestirn zu erhaschen. Als Prinz Christian I. (Diste), der vor 18 Jahren schon Erfahrung im Kinderdreigestirn sammelte, Prinzessin Karin I. (Wagner) und Adjutant Sven I. (Büsse) die Bühne erreicht haben, ist der Jubel groß. Volkmarsen hat sein neues Dreigestirn. Und damit starten die Närrinen und Narrhalesen offiziell in die fünfte Jahreszeit. „Schurri, wir können es noch“, hatte Vereinspräsident Markus Kremper bereits früher am Abend festgestellt, als sich die Karnevalisten schon bei den ersten Schunkelliedern als beeindruckend textsicher und gut aufgelegt herausgestellt hatten. Und nicht nur das große, gut gelaunte Publikum kommt schnell in Schwung, auch die Tanzgarden haben nichts verlernt. Ganz im Gegenteil: Das ganze Jahr über haben die Kinder und jungen Frauen trainiert, um pünktlich zum Startschuss der neuen Session topfit zu sein. Mit Erfolg: Die Mittelgarde eröffnet das Spektakel mit flotten Schritten, bevor die Kleinsten als Piraten die Bühne stürmen.

Mehr dazu lesen Sie in der Waldeckischen Landeszeitung von Montag, 7. Februar 2011.

Eine Bildergalerie finden Sie hier.

Kommentare