Kevin Weidenbach schließt Kulteinrichtung in Bad Arolsen

Das Ende der Disko-Ära: "Sunset No. 1" wird am Sonnabend zu Grabe getragen

+
Die Diskothek Sunset No.1 wird am Sonnabend zu Grabe getragen, das Schild wird abmontiert.

Bad Arolsen. Die Diskothek „Sunset No.1“ soll am Sonnabend, 23. Juli, ab 20 Uhr feierlich zu Grabe getragen werden.  Alle sind eingeladen, die sich dem Sunset verbunden fühlen. Es gibt aber  keine Tanzmusik, nur gute Gespräche.

Die Zeit für Diskotheken sei wohl abgelaufen, meint Kevin Weidenbach, der das „Sunset“ vor vier Jahren übernommen hat. Weidenbach verweist auf die ehemalige Konkurrenz in Winterberg, Calden, Brakel, Wolfhagen und Korbach und sagt: „Bevor ich auch eine dieser sterbenden Diskotheken leite, mache ich lieber Schluss, wenn’s am schönsten ist.“

Aber das Aus für das „Sunset No.1“ bedeutet nicht das Aus für die Gastronomie am Rande der ehemaligen belgischen Kaserne. Weidenbach will seine Bar und Lounge „Avalon“ mit dem urigen Biergarten weiterführen. Der regelmäßige Barbetrieb mit kleiner Speisekarte und großer Getränkeauswahl soll nun ganzjährig fortgeführt werden.

Für den großen Diskothekensaal aber hat er ein ganz neues Konzept in peto: Unter dem Namen „Altes belgische Kino“ soll der Saal nach umfangreichen Umbauten eine Bühne für Konzerte, Comedy und Kleinkunst werden. Auch Betriebsfeste sollen hier ausgerichtet werden.

 Mehr in der gedruckten WLZ am Freitag.

Kommentare