Neues Programm im BAC-Theater

Kino, Konzerte, Kunst

+
Eis gehört auch dazu: Zita Schlegel (mit dem Bauchladen) versorgt die Besucher des Kommunalen Kinos Arolsen. Rechts Beatrix Broeker und in der Mitte Carl Farin vom BAC-Theater, die mit zu dem Kino-Team gehören. Foto: Armin Haß

 Das BAC-Theater hat sich als Kulturzentrum für Theater, Konzerte und Kino entwickelt. Für das kommende erste Halbjahr 2016 liegen bereits die Programme an den bekannten Orten aus.

  Karten zu allen Vorstellungen sind ab sofort bei der Buchhandlung Aumann erhältlich. Wer also noch eine Geschenkalternative zu grauen Socken und Krawatten sucht, sollte hier fündig werden können. Eine besondere Spezialität in dem Kulturzentrum In den Siepen 6 ist die Wiederaufnahme des Kommunalen Kinos mit Filmen, die zwar nicht alle Blockbuster sind, aber aufgrund ihrer darstellerischen Qualität, durch ihre Themen, Regie und Kamerführung bisher dem BAC-Theater guten Besuch bescherten. Das „Kommunale Kino 2.0“ startete im September 2014. Es ist der Versuch, das nach der Schließung des Arolser Kinos beendete Projekt Kommunales Kino Arolsen wieder aufleben zu lassen. Allerdings gibt es diesmal keine Zuschüsse, und anstelle von Kopien aktueller Filme von Verleihfirmen werden nun mithilfe moderner Technik DVDs präsentiert. Der Auftakt war ermutigend. „Jetzt, nach gut einem Jahr, können wir eine positive Bilanz ziehen“, sagt BAC-Vorsitzender Jochen Kentel dazu. Auch wenn die Zuschauerzahlen bei den letzten beiden Vorführungen rückläufig waren (30-40 Zuschauer), hat sich die Mitgliederversammlung dazu entschlossen, das Filmprojekt auch im kommenden Jahr laufen zu lassen. Die BAC bietet damit dem interessierten Publikum auch weiterhin die Möglichkeit, „feine und ausgewählte Perlen des internationalen Filmschaffens zu genießen.“ Im ersten Halbjahr 2016 werden folgende Filme gezeigt: Die Jagd (13.1.), Selma (17.2.), Ich und Kaminski (9.3.), Der Staat gegen Fritz Bauer (13.4.), Madame Marguerite oder Die Kunst der schiefen Töne (18.5.), Zweite Chance (15.6.), Ewige Jugend (6.7.2016). Alle Filme werden auf dem aktuellen Flyer der Bad Arolsen Company vorgestelt. Die Vorstellungen beginnen jeweils um 19.30 Uhr, Karten gibt es nur an der Abendkasse. Für die ebenfalls um 19.30 Uhr beginnenden Veranstaltungen des BAC-Theaters (bis auf die Cartoon-Präsentation) können jetzt schon Karten bei der Buchhandlung Aumann, Telefon 05691/3553 (9 bis 18 Uhr), bestellt werden. Mehr Infos: www.bac-theater.de Kontakt E-Mail: bac-theater@gmx.de

Kommentare