Premiere des City-Rock-Festivals: Hunderte feiern mit „BARock-AG“

Den Arolser Kirchplatz gerockt

+
Die Musiker der „BARock-AG“ hatten Künstler auf die Bühne auf dem Kirchplatz eingeladen. Aber auch die Gastgeber rockten.

Die Premiere war gleich ein voller Erfolg: Das erste City-Rock-Festival in Bad Arolsen sorgte für gute Musik auf dem Kirchplatz und für hunderte Besucher, die bis in die Nacht feierten.

Während 600 Meter weiter Töne von Blockflöten, Geigen und Klarinetten durch die Fürstliche Reitbahn schwebten, ließ es die „BARock-AG“ auf dem Kirchplatz krachen. Junge Musiker aus der Region, alte Hasen mit Jahrzehnten Banderfahrung und Musiker, die es bis nach oben geschafft haben, gaben sich bei der Premiere des City-Rock-Festivals die Klinke in die Hand. Laut, rockig, vielseitig „Es gab schon drei Versuche, am Abend vor dem Barocksonntag den Kirchplatz mit Leben zu füllen“, erinnerte Gunter Best, Präsident der „BARock-AG“, „in diesem Jahr hat uns die Stadt die Bühne angeboten“. Und der Plan ging auf. Hunderte feierten vor der Bühne mit. „Wir hätten nichts dagegen, hier jedes Jahr zu rocken“, befand Best dann auch gut gelaunt. (resa)

Kommentare