Külte

Klotzen für „Leuchtturmprojekt“ in Külte

- Volkmarsen-Külte (-ah-). Nicht Kleckern, sondern Klotzen ist angesagt bei dem „Leuchtturm-Projekt“ Mehrzweckhalle Külte im Rahmen des Stadtumbaus Nordwaldeck. Die Kosten werden voraussichtlich von ehedem 630 000 auf 925 000 Euro steigen.

Mit Applaus quittierten die anwesenden Külter Ortsbeirats- und Vereinsvertreter das einstimmige Votum der Volkmarser Stadtverordnetenausschüsse für die neue Planung. Einige hatten nämlich befürchtet, dass ob der deutlich höheren Kosten nun erst eine längere Diskussion einsetzen würde. Die Investitionsbank WI und die Treuhänder des Landes Hessen (Wohnstadt) fordern eine Aufstockung des Projektes im wahrsten Sinne des Wortes: So ist eine Zuschauerempore geplant, zudem soll die Halle verstärkt behindertengerecht gestaltet werden. Ursprünglich ging es darum, die Mehrzweckhalle für den Handballsport auszubauen und über die Gemeinde hinaus als Trainingszentrum darzustellen. Mehr in der gedruckten Ausgabe.

Kommentare