Statt-Theater zeigt Goldoni-Stück zum ewigen Kampf der Geschlechter

Komödie mit zeitlosem Thema

Herren im Haus, stehend v. l.: Thomas Franke, Karin Schäfer und Daniel Schubert, sitzend Vanessa Rose und Saskia Geng.

Bad Arolsen-Mengeringhausen. - Die nächste Premierenaufführung des Statt-Theaters steht bevor: Am Sonnabend, 16. Februar, wird ab 20 Uhr Carlo Goldonis Komödie „Herren im Haus in der Stadthalle Mengeringhausen gezeigt.

Dabei geht es um die zeitlose Frage, wer denn eigentlich die Hosen im Haus anhat. Dabei ist das Goldoni-Stück keine der üblichen Kömodien nach dem Strickmuster der Comedia dell‘Arte. Vielmehr handelt es sich um ein tiefgründiges, zeitloses und dennoch vergnügliches Drama über das typische Verhalten von Männern Frauen gegenüber und deren Kampf um Respekt und Anerkennung.

Die „Herren im Haus“ schikanieren ihre Familien und verbieten ihnen jegliches Vergnügen. Dies führt so weit, dass die Tochter des Hauses Lunardo verheiratet werden soll, ohne den vom Vater bestimmten Bräutigam zuvor sehen zu dürfen.

Nun wird den Frauen die Strenge und Engstirnigkeit doch zu arg, und sie lehnen sich mit List und vereinter Frauenpower gegen die tyrannischen Männer auf. Es entwickelt sich ein temperamentvoller „Kampf der Geschlechter“ mit spritzigen Dialogen, vergnüglichen Wen-dungen und einer Prise Erotik.

Premiere des von Olaf Schillmöller, Karin Schäfer, Constanze Neuse und Gerd Spiße inszenierten Stückes ist am Sonnabend, 16. Februar, um 20 Uhr in der Stadthalle Mengeringhausen.

Das Stück dauert inklusive Pause rund zweieinhalb Stunden. In der Pause serviert das Cafeteria-Team eine kulinarische Überraschung.

Weitere Aufführungstermine sind am 22. und 23. Februar um 20 Uhr, am 24. Februar um 18 Uhr, 28. Februar und 2. März um 20 Uhr, 3. März um 18 Uhr, am 8. und 9. März jeweils 20 Uhr in der Stadthalle Mengeringhausen.

Karten zum Preis von acht Euro, ermäßigt sieben und vier Euro gibt es in den Zweigstellen der Waldecker Bank und Sparkasse in Mengeringhausen, in der Buchhandlung Kirstein und am Kartentelefon: 05691/ 8849688.

Außerdem verlost die Waldeckische Landeszeitung zusammen mit dem Statt-Theater drei Mal zwei Freikarten für eine Vorstellung nach Wahl (mit Ausnahme der Premiere).

Freikarten zu gewinnen

Wer an der Verlosung teilnehmen möchte, sollte sich bis zum Montag, 18. Februar, mit einer Postkarte an die Bad Arolser WLZ-Redaktion, Bahnhofstraße 12, wenden. Willkommen sind auch Mail-Zuschriften unter dem Stichwort „Herren im Haus“ und der Angabe des gewünschten Aufführungsdatums. (r/es)

Kommentare