Schmillinghausen

Mit Kraft, Ausdauer und der richtigen Technik zum Ziel

- Bad Arolsen-Schmillinghausen (-es-). Nur ganze Kerle konnten bei diesem Wettbewerb bestehen: 28 Holzspalter aus ganz Nordhessen und dem angrenzenden Thüringen traten gestern in Zweier-Teams zur 3. Meisterschaft im Brennholzspalten an.

Aus einer Schnapsidee geboren, veranstalten die Brennholzfreunde Schmillinghausen seit drei Jahren diesen Kräfte zehrenden Wettbewerb, bei dem es um Ausdauer, Kraft, gutes Werkzeug und die richtige Technik geht. Auf dem Gelände von „Bremer`s Klön-Eck“ waren 14 gleich große Stapel von bestem Schmillinghäuser Buchenholz aus Fürstlichem Wald in Meterstämmen vorbereitet, die den Mannschaften zugelost wurden. Ortsvorsteher Rolf Engelhard erklärte den rund 300 Zuschauern bei leichtem Nieselregen die Spielregeln und gab dann das Startzeichen zum ersten Zweier-Wettkampf. Nach einander traten jeweils zwei Teams gegeneinander an. Dabei bleib es den Holzspaltern überlassen, mit welcher Technik sie vorgingen. Manche verließen sich nur auf ihre scharfe Spaltaxt, während andere bei besonders hartnäckigen Stämmen Keile einsetzten. Wenn der letzte Stamm gespalten war, musste noch aufgeräumt werden: Erst, wenn auch die letzten Scheite zusammen mit dem Werkzeug zurück auf den Stapel gelegt waren, wurde die Stoppuhr angehalten.

Eindrücke vom Wettbewerb bietet diese Bildergalerie.

Mehr lesen Sie in der gedruckten WLZ vom Montag, 15. März 2010.

Kommentare