bad arolsen

Kulturellen Reichtum der Ukraine geteilt

- Bad Arolsen (ah). Lieder von überirdischer Schönheit und temperamentvolle Folklore: Das Gesangstrio aus Cherson spiegelte beim „Europakonzert“ musikalische Vielfalt in der Ukraine wider.

Zum Auftakt der 17. Spendenaktion der Evangelischen Kirche „Hoffnung für Osteuropa“ sangen und spielten der Posaunenchor Rhoden unter Leitung von Oliver Klaus, der Kammerchor der Christian-Rauch-Schule Bad Arolsen (Rainer W. Böttcher) sowie die Gäste aus der Ukraine – das Land steht in diesem Jahr im Mittelpunkt der Hilfsaktion, die Landesdiakoniepfarrer Dr. Eberhard Schwarz während seiner Ansprache in der Stadtkirche mit der Aktion „Brot für die Welt“ verglich.Dass das nach dem Fall des „Eisernen Vorhangs“ in eine wirtschaftliche und politische Krise geratene Land am östlichen Rand von Europa viele Chancen und Menschen guten Willens für eine positive Entwicklung bietet, erfuhren die Teilnehmer der Veranstaltungen in Arolsen. Von dem kulturellen Reichtum gaben die Damen aus Cherson bereitwillig ab.

Kommentare