Bad Arolsen

Lebendige Ökumene im Dekanat Waldeck

- Bad Arolsen (-es-). Nach 18 Jahren an der Spitze des katholischen Dekanats Waldeck hat Dechant Gisbert Wisse sein Amt an den Bad Arolser Pfarrer Bernd Conze übergeben.

Den formalen Akt im Rahmen der Sonntagsmesse vollzog Monsignore Thomas Dornseifer, der zugleich den Dank des Paderborner Erzbischofs Hans-Josef Becker überbrachte. In der Diaspora des Dekanats Waldeck seien stets weite Wege zu bewältigen, und das in einer Zeit des Übergangs, der Umgestaltung und Umorientierung, steltle der stellvertretende Generalvikar fest.Im Erzbistum Paderborn werden die 213 Pastoralverbände in 88 pastorale Räume überführt. Das sei sei eine große Herausforderung für alle verantwortlichen. Die Seelsorge als pastorales Angebot müssen auf veränderte Bedingungen im Haupt- und Ehrenamt umgestellt werden. Mit anderen Worten: Die katholische Kirche wird in Zukunft weniger Pfarrer haben und deshalb mehr auf die Mitarbeit von Ehrenamtlichen setzen. Dazu habe Erzbischof Becker vier Schwerpunktaufgaben formuliert: Zum einen müsse die Tauf-Berufung gefördert werden. Jeder Getaufte sei berufen, die Botschaft Jesu Christi weiterzutragen. Dazu müsse zweitens das Ehrenamt in der Kirche gestärkt werden. Es sollen drittens pastorale Orte geschaffen werden, wo die Menschen ihren Glauben leben können. Schließlich soll viertens Caritas und Weltverantwortung gestärkt werden.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der WLZ am 22. August.

Kommentare