Rotarier  spenden für Stadtkirche Bad Arolsen

Mehr Licht in die Kirche bringen

+
Der Präsident des Rotary-Clubs Korbach-Bad Arolsen, Alfred Dertinger (l.), überreichte zusammen mit seinen Clubkollegen Dietmar Kohlhaußen (2.v.l.) und Willy Schaumburg (r.) an Pfarrer Gerhard Lueg.

Zigtausende Euro kostet die Erneuerung der zum Teil arg maroden Fenster der Stadtkirche. Der Rotary-Club Korbach-Bad Arolsen überreichte am Dienstagmorgen einen Scheck über 1000 Euro für die Fortsetzung des 2011 begonnenen Projektes.

Präsident Alfred Dertinger sprach angesichts der enormen Summe für die weitere Erneuerung von einem „Tropfen“. Der jedoch könne, so Pfarrer Gerhard Lueg, weitere spendenwillige Menschen animieren, Geld für die Sanierung bereitzustellen.

Durch die neuen Fenster fällt bedeutend mehr Tagesicht in das Ende des 18. Jahrhundert errichtete Gotteshaus.

 Für die Erneuerung ist viel handwerkliche Arbeit erforderlich: Handgezogene Scheiben werden in die Bleirahmen eingesetzt. Auch die Eisenstreben müssen zum Teil ersetzt werden.

Kommentare