Syrisch-Orthodoxe Weihnachtsfeier

Messe für christliche Flüchtlinge

+
Hapsuno Demir,  Dr. Dale Jonson und  Georg König bei der syrisch-orthodoxen Messe am ersten Weihnachtstag in der katholischen Kirche Bad Arolsen mit Flüchtlingen aus Erstaufnahmeeinrichtungen in Korbach, Mengeringhausen, Hofgeismar und Calden. Foto: Armin Haß

  Der zweite Weihnachtsfeiertag war für gut 30 Flüchtlinge aus verschiedenen   Erstaufnahmeeinrichtungen  ein besonderes Ereignis.

Fern der Heimat in Syrien, Eritrea oder Äthiopien nahmen sie am Freitagmittag an einer Messe der in Warburg und Bad Arolsen ansässigen Syrisch-Orthodoxen Gemeinde unter der Leitung des neuen Priesters Dr. Dale Jonson teil.

Die Asylsuchenden waren von dem Twistetaler Johanniter-Mitarbeiter Uwe Wever in einem von der Fahrschule Schmidt-Vollbracht gesponserten Bus aus den Camps  in Korbach, Mengeringhausen, Hofgeismar und Calden abgeholt und nach einer Weihnachtsfeier im Vereinssitz des syrisch-orthodoxen Caritas-Vereins an der Bahnhofstraße in Bad Arolsen wieder zu ihren Unterkünften gebracht worden.

Die derzeit 34 jungen Leute werden von dem Verein mit Kleidung versorgt, erhalten Unterstützung bei Behördengängen und werden seelsorgerisch betreut von den syrisch-aramäischen Christen, die ihre Heimat im Zweitstromland (Mesopotamien) haben, wo der Krieg eine große Fluchtwelle ausgelöst hat.

 Der syrisch-orthodoxe Caritas-Verein hat die Flüchtlinge in einem Gottesdienst am dritten Advent in der katholischen Kirche in Empfang genommen.

Zur Messe am ersten Weihnachtstag im Anschluss an den katholischen Gottesdienst hatte Pfarrer Peter Heuel auf Englisch willkommen geheißen. Es war der erste Weihnachtsgottesdienst der Syrisch-Orthodoxen in dieser Kirche. Auf ökumenischer und caritativer Ebene sind bereits vor einiger Zeit Kontakte mit allen Gemeinden in Arolsen geknüpft worden. (ah)

Kommentare