Jährliches Fest in Volkmarsen wackelt · Infoveranstaltung für Interessierte am 11. Juni

Mitstreiter für Stadtfest gesucht

Volkmarsen - Jetzt sind die Vereine gefragt: Weil der Volkmarser Werbering das jährliche Stadtfest nicht mehr alleine stemmen kann, sind die Organisatoren auf der Suche nach Unterstützung. Bekommen sie die nicht, könne das Fest nicht mehr jedes Jahr stattfinden, kündigt der Werbering an.

In der Frage um die Zukunft des Stadtfestes in Volkmarses wird es ernst: In einem Pressegespräch informierten die Veranstalter darüber, dass der Werbering die Organisation des Festes künftig nicht mehr alleine bestreiten könne. Deswegen such der Volkmarser Werbering nun dringend nach Unterstützung bei der Ausrichtung des jährlichen Stadtfestes. „Ohne zusätzliche Hilfe müsste alternativ das Stadtfest im jährlichen Wechsel mit dem kleineren Martinimarkt stattfinden“, wirdt Karl-Heinz Kollmann, der das Fest gemeinsam mit dem Werbering organisiert, in den Ring. Steigende Besucherzahlen Die vom Werbering ins Leben gerufene Veranstaltung hat sich zu einem Publikumsmagneten entwickelt. In diesem Jahr soll das Fest am 6. und 7. September stattfinden. „Besonders in den vergangenen drei Jahren haben wir enorm steigende Besucherzahlen festgestellt und bieten gleichzeitig immer mehr Attraktionen an“, berichtet Karl-Heinz Kollmann. Das Problem ist jedoch: „Jetzt haben wir einen Punkt erreicht, wo wir allein die jährliche Durchführung nicht mehr schaffen können. Die Unterstützung durch die Stadt ist hilfreich und wir sind dankbar, dass einige Vereine mit Ständen oder Vorführungen teilnehmen. Dennoch bringt uns der zeitliche Aufwand für Planung und Organisation inzwischen an unsere Grenzen.“ Manuel Burg, zweiter Vorsitzender des Werberings, erläutert: „Der Werbering wird kleiner, wir haben jetzt nur noch 30 Mitglieder.“ Gleichzeitig würden die Anforderungen wachsen, die ein gut organisiertes Stadtfest mit sich bringen. Im Schnitt wendet jedes Mitglied 100 Stunden für die Vorbereitung und Durchführung auf.“ Um das Fest auch künftig ausrichten zu können, hat der Werbering nun Gespräche mit den Vorständen einiger Volkmarser Vereine geführt. Dabei wurde bereits Bereitschaft signalisiert, freuen sich die Verantwortlichen. Schließlich waren sich alle Befragten einig, dass sie die Fortführung des jährlichen Stadtfestes wünschen, zumal andere städtische Festivitäten, wie der Volkmarser Viehmarkt, nicht mehr stattfinden. Jetzt werden alle Volkmarser Vereine gebeten, die Mitglieder zu befragen, ob sie künftig bereit wären, sich beim Stadtfest zu engagieren.Auch einzelne Freiwillige sind mit Vorschlägen willkommen. Am 11. Juni um 19.30 Uhr findet ein Treffen in der Gaststätte auf der Kugelsburg statt. Dort soll über Ideen für die Organisation und Planung beraten werden. Wer sich engagieren will bei Planung und Durchführung von Flohmarkt, Seifenkistenrennen, Ständen, Programm oder Flyer-Gestaltung, oder eigene Ideen einbringen will, kann sich auch telefonisch bei Karl-Heinz Kollmann (05693/440) oder Markus Vieth (05693/265) melden. (ugy)

Kommentare