Polizei sucht Zeugen

Moped in Bad Arolsen zu Fall gebracht - Golffahrer flüchtet

+
Zeugen gesucht: Nach einem Unfall auf der Bahnhofstraße haute der Verursacher einfach ab

BAD AROLSEN. Ein bislang unbekannter Golffahrer hat am Freitag einem 17-jährigen Mopedfahrer die Vorfahrt genommen und den Jugendlichen zu Fall gebracht. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, fuhr der Unfallverursacher davon. Die Polizei in der Residenzstadt sucht nun mögliche Zeugen.

Der 17-Jährige aus Mengeringhausen war am frühen Freitagnachmittag gegen 14 Uhr mit seiner erst drei Wochen alten Geländemaschine des spanischen Herstellers Rieju, Modell MRT 2, auf der Bahnhofstraße in Bad Arolsen unterwegs. An der Ampel in Höhe Hünighäuser Weg musste der Teenager bei Rotlicht anhalten. In dem Moment, als die Ampel wieder grünes Licht für den jungen Mann zeigte und er mit seinem Leichtkraftrad von der Haltelinie aus anfuhr, bog von rechts aus dem Hünighäuser Weg ein älterer schwarzer VW Golf in die Bahnhofstraße ein und übersah dabei der vorfahrtsberechtigten Mopedfahrer.

Der Jugendliche bremste bremste seine Geländemaschine stark ab, um einen Zusammenstoß mit dem Golf zu vermeiden, geriet dabei aus dem Gleichgewicht und stürzte auf die rechte Seite. Der Golffahrer fuhr unbekümmert weiter in Richtung Kirchplatz. Die von dem unverletzt gebliebenen 17-Jährigen informierte Polizei nahm Ermittlungen wegen unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle auf - besser bekannt als Unfallflucht. An der Geländemaschine war durch den Sturz ein leichter Schaden entstanden.

Bei dem gesuchten flüchtigen Fahrzeug handelt es sich den Angaben zufolge um einen älteren schwarzen VW Golf der Modellreihe 3 oder 4. Der Fahrer soll eine Brille getragen haben. Hinweise auf das Auto, zum Kennzeichen oder zum Fahrer nimmt die Bad Arolser Polizei unter der Rufnummer 05691/9799-0 entgegen. (112-magazin.de)

Mehr zum Thema

Kommentare