Bad Arolsen

Neue Attraktionen beim Arolser Viehmarkt

- Bad Arolsen (-ah-). Menschen, Tiere, Sensationen werden beim 279. Bad Arolser Kram- und Viehmarkt angeboten. Vier Tage geht es rund auf dem elf Hektar großen Marktgelände auf dem Königsberg.

Der große Vergnügungspark, die Tierschau, das vielfältige und aktuelle Angebot der Händler, Festzelte, Bier- und Imbissstände locken die Besucher vom 5. bis 8. August aus nah und fern. „Das“ Viehmarkt ist ein beliebter Treffpunkt für alte Freunde zum Wiedersehen und junge Leute, die die Nacht zum Tage machen wollen. Aufgrund der langen Öffnungszeiten ist dies auch problemlos möglich. Die eigens zum Viehmarkt genehmigten kürzeren Sperrzeiten machen das größte Volksfest Nordhessens auch so attraktiv für Schausteller mit interessanten Fahrgeschäften: „Bad Arolsen genießt einen guten Ruf“, stellt Marktleiter Wilhelm Müller vom Gäste- und Gesundheitszentrum fest. Ein „Highlight“ ist der 50 Meter hohe „Cyber Space“, in dem die Besucher in Gondeln sitzen und Loopings absolvieren können. Wer Nervenkitzel und den richtigen Schwung sucht, ist im „Rocket“ oder auf dem „Fliegenden Teppich“ mit 27 Meter Flughöhe gut bedient. Im Spukhaus „Haunted Mansion“ werden die Viehmarktfreunde eine moderne Geisterbahn mit altbewährtem Horror erleben. Erfrischend dürfte es auf der Wildwasserbahn „Big Splash“ zugehen. Zwei Autoscooter-Bahnen, Kettenkarussell und Riesenrad gehören zu den beliebten Klassikern des Waldecker Nationalfestes. Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe vom 10. Juli 2010.

Kommentare