Herwig-Blankertz-Schule unterrichtet wieder Umschüler

Neue Perspektiven als Logistiker

Umschüler der Herwig-Blankertz-Berufsschule in der Wolfhager Pommernanlage. Die stellvertretende Schulleiterin Jutta Degenhardt und ihr Kollege Steffen Pfannkuch zeigen das Zertifikat, das den neuen Umschulungskurs ermöglicht. Fotos: Elmar Schulten

Wolfhagen - Der Jüngste ist 21 Jahre alt, der Älteste 51. - 30 Jahre Altersunterschied sind in der neusten Umschülerklasse der Herwig-Blankertz-Berufsschule in der ehemaligen Pommernkaserne vereint.

Sie sind Bäcker, Betonbauer oder Busfahrer und waren schon eine Weile arbeitslos. Nun wollen sie Fachkräfte für Lagerlogistik werden und erhoffen sich von der Umschulung eine neue Perspektive.

Möglich wurde die neue Umschülerklasse nach dem Erwerb eines besonderen Zertifikats, das nach den Regelungen des dritten Sozialgesetzbuchs seit April 2012 für alle geförderten Maßnahmen der beruflichen Weiterbildung notwendig ist. Damit verbunden war für die Berufsschule unter anderem die Einführung eines zertifizierten Qualitätsmanagements, in dem verbindliche Abläufe für die Feststellung von Abwesenheiten, die Abwicklung von Bestellungen und vieles mehr eingeführt wurden.

Verbindlich festgeschrieben wurden zudem Feedbacks für die Lehrer. Dadurch bekommen Schüler die Möglichkeit, ihren Lehrern mitzuteilen, wie sie den Unterricht empfunden haben.

Die Herwig-Blankertz-Berufsschule unterrichtet am Standort Wolfhagen rund 1000 Schüler und am Standort Hofgeismar weitere 950. Etwa 95 Prozent aller Schüler in Wolfhagen sind Auszubildende des Volkswagenkonzerns in den Bereichen Lagerlogistik, Industriemechaniker und Zerspanungsmechaniker.

Kein Wunder also, dass beim aktuell laufenden Schüleraustausch im Rahmen des europäischen Erasmus-Programms vier Auszubildende eines tschechischen Skoda-Werks zusammen mit ihren künftigen VW-Kollegen die Programmierung moderner Industrie-Roboter erlernen. Im kommenden Jahr sollen auch Wolfhager Auszubildende im Rahmen des Erasmus-Programms eine Berufsschule im Ausland kennenlernen.

Das Angebot der Herwig-Blankertz-Schule ist interessant für alle Betriebe in den Landkreisen Kassel und Waldeck-Frankenberg, die als betrieblicher und/oder überbetrieblicher Träger staatlich geförderte Weiterbildungsmaßnahmen im Logistikbereich anbieten wollen.

Kommentare