Aktionstag der Suchtprävention in Bad Arolsen mit 120 Schülern

"Nüchtern bist du schön!"

+
Suchtprävention Bad Arolsen: Eine Schülerin erlebt unter der Rauschbrille, wie unsicher sich Menschen uner Alkoholeinfluss bewegen.

Unter dem Motto "Nüchtern bis du schön!" fand am Dienstag in Bad Arolsen und in dieser Woche an sieben weiteren Orten in Hessen die von Land, Kommunen, Kreisen und Trägern der Suchtprävention ausgerichtete Aktion "Hart am Limit" (Halt) statt.

Mithilfe der Rauschbrille konnten die Jugendlichen ab 13 Jahren beim gestrigen Aktionstag in Bad Arolsen selbst erleben, wie unsicher sich Menschen unter Alkoholeinfluss bewegen. Die Zahl der wegen Alkoholmissbrauchs auffälligen Jugendlichen mag abgenommen haben. Vorbeugung, so Ulrike Ritter vom Diakonischen Werk, ist nach wie vor wichtig.

Daher zogen gestern am Bürgerhaus das Land, Krankenkassen, Landkreis, das Diakonische Werk Waldeck-Frankenberg und Vertreter der AG Sucht im Präventionsrat Bad Arolsen an einem Strang. Unterstützt wurde die Aktion von der Verkehrswacht: Bei Abfahrten auf dem Gurtschlitten konnten die Jugendlichen schon früh erkennen, wie wichtig ein funktionierendes Rückhaltesystem beim Aufprall eines Fahrzeugs ist.

Schließlich konnten die Jugendlichen vor der Kamera des pensionierten Mitarbeiters der Suchprävention der Diakonie, Thomas Weintraut, posieren, um zu demonsrieren. dass sie "ohne" gewiss eine bessere Figur abgeben als mit Alkohol im Blut. Mehr in der gedruckten Ausgabe der WLZ.

Kommentare