Märchenhafte Ballettvorführung am Wochenende im Twister Gingko-Zentrum

Phantastische Bilder getanzt

+

Twistetal-Twiste - Mit einem „Wurzelkinder“-Ballett haben kleine und große Tänzer das Sommerfest im Twister Ginkgo-Zentrum gekrönt.

Um die zauberhaften Bilder des alten Kinderbuches lebendig werden zu lassen, waren die vier- bis neunzehnjährigen Tänzerinnen der Ballettschule Debut in die Rolle von tanzenden Schneeflocken, bunten Insekten und natürlich der Wurzelkinder geschlüpft.

Unter der Leitung von Irina Koslowa machten bei der Gemeinschaftsproduktion aber auch zahlreiche Eltern mit, die beispielsweise die „Mutter Natur“ verkörperten. Den Part des Märchenerzählers übernahm Ralf Israel. Alle vier Jahreszeiten wurden anmutig auf die Bühne gebracht, bevor die älteren Balletteusen im Anschluss Spitzentänze aus „Schwanensee“ präsentierten. Mit Vorführungen wirkten außerdem die Tai-Chi-Sportler bei dem gesellig-kreativen Nachmittag mit.

Kommentare