Seniorenwohnheim Küttler-Stiftung bekommt gemeinsame Küche

Plus für die Gemeinschaft

Bad Arolsen - Um eine neue Küche bereichert wurde der Gemeinschaftsraum des Wohnhauses der Küttler-Stiftung an der Albert-Schweitzer-Straße. Gestern wurde die Inbetriebnahme gefeiert.

Der Duft von Hefegebäck und Kräppeln zog beim Eintritt in den Gemeinschaftsraum in die Nase. Während vor einigen Jahren bereits der Gemeinschaftsraum in Schuss gebracht wurde, konnte nach dem Auszug des nach 30 Jahren in den Ruhestand getretenen Hausmeister-Ehepaars Daube die Wohnung für eine Erweiterung des Treffpunktes im Erdgeschosses genutzt werden. In den vergangenen Wochen wurden eine Tür geschlossen und ein Durchbruch zum Gemeinschaftsraum geschaffen. Backofen, Herd, Mikrowelle und Kühlschrank ermöglichen den in den 37 kleinen Ein- und Zwei-Zimmer-Wohnungen lebenden Senioren, Gäste von Geburtstagsfeiern und anderen Zusammenkünften mit vor Ort zubereiteten Speisen zu bewirten. Der gemeinsame Raum, der unter anderem auch für Kartenspiele oder die regelmäßigen Andachten genutzt wird, bietet Platz für bis zu 36 Personen. „Dadurch wird das Zusammenleben in einer Gemeinschaft gestärkt und der Vereinsamung der älteren Bewohner vorgebeugt“, ist Volker Schultze, Geschäftsführer der Wohnungsbaugenossenschaft Arolsen, überzeugt. Das neue Hausmeisterehepaar Valentina und Anatoli Hecht steht darüber hinaus auch Ansprechpartner zur Verfügung.Das Haus wurde in den 60er Jahren aus dem Vermögen eines Handwerkerehepaars finanziert, dessen einziger Sohn im Ersten Weltkrieg verstarb, und ist als Stiftung Eigentum der Stadt Bad Arolsen. Für Vermietung, Instandhaltung und die Betriebskostenabrechnungen ist die Wohnungsbaugenossenschaft zuständig, unter deren Regie der Umbau der alten Hausmeisterwohnung abgewickelt wurde. Die Initiative Barrierefrei leben in Bad Arolsen hat dem Altenwohnheim Barrierefreiheit bescheinigt, dazu trägt unter anderem der Aufzug in dem Wohnhaus beiträgt. „Aufgrund des guten Rufes bestehen keine Vermietungsschwierigkeiten“, berichtet Schultze weiter. (ah)

Kommentare