Großveranstaltung als Attraktion am Muttertag

Schlosshof wird zum Marktplatz

Die Volkstanzgruppe der Landjugend Haubern beim Markt 2013 auf dem Hof des Residenzschlosses. Archivfotos: Elmar Schulten

Bad Arolsen - Von landwirtschaftlichen Erzeugnissen bis hin zu filigranem Kunsthandwerk reicht das Angebot beim „Markt am Schloss“ am Muttertag, 10. Mai.

Dort erhält der Besucher einen guten Überblick über das Angebot aus der Region und darüber, wie Nahrungsmittel erzeugt und verarbeitet werden. Landwirte und Verarbeiter stehen an diesem Tag gern für ein Gespräch bereit.

Die Philosophie der Direktvermarkter-Veranstaltung erläutert Dorothea Loth vom Fachdienst Landwirtschaft beim Landkreis Waldeck-Frankenberg: „Regionale Produkte sind authentisch, weil sie - wie beim Obst und Gemüse - reif geerntet werden und kurze Transportwege haben. Die Wertschöpfung bleibt in der Region und schafft oder erhält Arbeitsplätze.“ Auch zur Landschaftspflege trügen Produkte aus Waldeck-Frankenberg bei, da häufig die extensive Weidehaltung von Rindern bevorzugt werde oder die Pflege von Streuobstbeständen dazugehöre.

Für die ganze Familie gibt es in der Zeit von 11 bis 18 Uhr auf dem Schlosshof und in der Fürstlichen Reitbahn viel zu sehen und zu hören. Über 110 Aussteller präsentieren ihre kulinarischen Spezialitäten. Eine große Auswahl an kunsthandwerklichen Unikaten ist ebenfalls dabei.

Ein Rahmenprogramm für Groß und Klein wird vorbereitet. Die Sängerin Ines Kemna aus Hann. Münden tritt in der Zeit von 11.30 bis 12.30 Uhr und von 14.30 bis 15.30 Uhr auf der Bühne im Schlosshof auf. Um 12.30 Uhr beginnt die offizielle Eröffnungsfeierlichkeit mit dem Dezernenten für Verbraucherschutz und Direktvermarktung, Fritz Schäfer.

Die hessische Milchkönigin Svenja I. und die hessische Rapsblütenkönigin Nadine I. werden dabei sein und von 14 bis 15 Uhr eine Autogrammstunde am Stand des Fachdienstes Landwirtschaft geben. Von 14 bis 14.30 Uhr tanzt die Gruppe „Gaudium Saltandi“ aus Landau in historischem Gewand. Eine Mitmachaktion für Kinder bietet die „Tanzetage“ aus Korbach von 15.30 bis 16 Uhr auf der Bühne an. Im Anschluss folgt die Band „Thundernight“ aus Bottendorf. Sie spielt auf von 13 bis 14 Uhr und von 16 bis 17.30 Uhr.

Kinder können unter Anleitung malen und basteln. Bogenschießen und ein Kinderkarussell runden die Angebote für die jüngsten Besucher ab.

In der Fürstlichen Reitbahn steht der neue Werbefilm für Direktvermarktung am Stand des Fachdienstes Landwirtschaft zum Anschauen bereit.

Kunsthandwerker bringen ihre eigene kleine Werkstatt mit und lassen sich gern über die Schulter schauen. Zu sehen gibt es Buchbinderarbeiten, Töpfern, Strickarbeiten oder Holzprodukte. Keramik für Haus und Garten, Gestecke, Seifen, Filzkunst, Schmuck, Naturkosmetik, Gartenbänke und Tische werden angeboten. Sonja Viefhues öffnet an diesem Tag ihr Hofatelier in der Schlossstraße 22 und bietet handgefertigte Naturmode wie Kleider, Jacken, Westen, Schals, Capes und Accessoires an.

Eine Traktorenausstellung ist vor dem Schlosshof geplant.

Informationen zu Themen wie „Rund um den Honig“, „Artenschutz“ sowie „Milch und Molkereierzeugnisse“ werden geboten.

Der Fachdienst Landwirtschaft lädt zum Besuch seines Standes „Rund um das Getreide“ mit Memory, Fühlkiste, Getreidequetsche und Glücksrad an. Der Eintritt ist frei. (r)

Kommentare