Bad Arolsen

Schnäppchen-A(u)ktion für historisch interessierte Sammler

- Bad Arolsen / Korbach (r). Die Freunde Waldeckischer Heimatliteratur haben schon darauf gewartet - nun liegt er vor.' ein kleiner Auktionskatalog. Darin werden die Bücher beschrieben, die der waldeckische Geschichtsverein anlässlich seiner Jahreshauptversammlung am 20. September in Bad Arolsen als Doubletten aus seiner Bibliothek seinen Mitgliedern in einer Versteigerung anbietet. – Eine Fundgrube für Liebhaber, um ihren Sammlungsbestand preiswert um interessante Werke zu bereichern.

Zur Versteigerung kommen dabei auch diesmal wieder einige gesuchte und seltene Einzelstücke. So finden sich neben Schriften über die Korbacher und Arolser Schulgeschichte alte Landeskalender und Regierungshandbücher genauso darunter wie volkskundliche Literatur und waldeckische Dichtung. Dr. Moritz Pfeifers Ausgabe „Aus der waldeckischen Heimat“ ist mit sechs Heften vertreten und damit vollständig erwerbbar. Selten antiquarisch angeboten auch die letzte große Wildunger Brunnenschrift von Phil. K. Baur: Über den Ursprung und das Wesen der Wildunger Heilquellen, die mit aparten Holzschnittabbildungen illustriert ist. Ganz seiten und sehr gesucht auch das Werk von Louis Curtze und F. v. Rheins- Geschichte und Beschreibung der Kirche St. Kilian zu Corbach von 1843, das als Standardwerk zur Korbacher Stadtgeschichte gilt. Auch Musikalia werden angeboten; so das Choralbuch für die Kirchen und Schulen der Fürstenthümer Waldeck und Pyrmont nebst einem Anhänge von Melodien geistlicher Lieder im Auftrage des fürstlichen Konsistoriums von C. Brand. Das Neue Waldeckische Gesangbuch für den öffentlichen und häuslichen Gottesdienst von 1805 enthält auf einern Vorblatt den handschriftlichen Eintrag- Zum kirchlichen Gebrauch des Vorsängers der Altstadt bestimmt - Philipp Theodor Waldeck, Pfarrer der Altstadt, 1853, Insgesamt 49 Werke umfasst der Katalog, der ab sofort beim stellvertretenden Schriftführer des Geschichtsvereins Gerd Falkhof, Telefon 05691/91644 email: falkhof@I-online.de angefordert werden kann. Angeboten werden die Bücher zum Teil ab einem Mindestgebot von einem Euro. Es besteht also Schnäppchengefahr! Durchgeführt wird die Versteigerung im Anschluss an die Jahrestagung des Geschichtsvereins am 20. September 2009 in Bad Arolsen im Restaurant „Schlossgarten“ ab ca.18 Uhr. Da das Angebot sich ausschließlich an Mitglieder des Waldeckischen Geschichtsvereins richtet, sind Nichtmitglieder darauf verwiesen, gegebenenfalls über einen Bietagenten, der Mitglied ist, mit zu steigern. (r)

Kommentare