Mengeringhausen

Schön schmalzig und soulig

- Bad Arolsen (-es-). Die Sänger der Boygroup mit den unvergleichlich hohen Stimmen sind sichtbar in die Jahre gekommen, aber ihre Musik ist ewig jung geblieben. Die legendäre Soulband „The Temptations“ war am Mittwochabend mit ihrer „Greatest Hits Show“ zu Gast im Mengeringhäuser „Outback“.

Auffallend war die verhältnismäßig große Zahl der älteren Herren und jüngeren Damen im Publikum. Offensichtlich weckt der einzigartige, schmalzig-soulige Sound der Temptations Erinnerungen bei den einen und Sehnsüchte bei den anderen. Insgesamt aber hätten die Temptations und die Veranstalter im „Outback“ deutlich mehr Besucher verdient gehabt. Geboten wurde nämlich eine tolle Show, bei der die fünf Sänger mit ihren unvergleichlichen Stimmen einen Bogen spannten von ihren alten Hits bis zu den neueren Songs. Virtuos begleitet wurden die fünf Sänger von einer sechsköpfigen Band, die zwar ihre Instrumente sauber beherrschte, aber keine eigenen Akzente setzte. Dennoch gab es für jeden einzelnen von ihnen höflichen Applaus bei der obligatorischen Solo-Vorstellung. Lead-Tenor Daman Harris trug allerdings ein wenig dick auf, als er sich selber als den Hüter des Heiligen Grals beschrieb, und salbungsvoll erzählte, wie er vom legendären Eddie Kendricks vor dessen letzten Bühnenauftritt persönlich den Auftrag erhalten habe, sein Erbe anzutreten. Doch das gehört wohl zur Show dazu. Seit den 60er Jahren zählen die Temptations in wechselnden Besetzungen zu den erfolgreichsten Soulbands der Welt. Unzählige Plattenveröffentlichungen haben sie unsterblich gemacht. Ihr Name steht an erster Stelle für den berühmten „Motown Sound“. Auf ihrer „Greatest Hits Tour“ bleiben sie nichts schuldig. Hits wie „Masterpiece“, „Just my Imagination“ und „Cloud Nine“ wurden mit Inbrunst und der typisch-theatralischen Temptations-Choreographie präsentiert. Die Höhepunkte waren natürlich der ultimative R‘n‘B-Song „Papa was a Rolling Stone“ - gleich in zwei verschiedenen Versionen dargebracht – und zum krönenden Abschluss: „My Girl“. Ein tolles Konzert, das Erinnerungen an unvergessene Welthits weckte. Wer am Mittwoch nicht im Outback dabei war, hat etwas verpasst. (es)

Die besten Fotos vom Konzert im Outback finden Sie in dieser Bildergalerie.

Kommentare