24 Jugendliche bekommen in Bad Arolsen ihre Zeugnisse

Schüler der Karl-Preising-Schule feiern emotionalen Abschied

+
Die Abschlussschüler der Preising-Schule bekamen am Donnerstagnachmittag ihre Zeugnisse.

Bad Arolsen. Die Karl-Preising-Schule verabschiedete am Donnerstag ihre Abschlussschüler - ein musikalischer und emotionaler Nachmittag.

Ganz leicht fiel ihnen der Abschied nicht. „Wir haben hier viel gelernt, was wir da draußen jetzt gebrauchen können“, stellte Kurosch Bashiri-Goodarzi fest, bevor er sein Zeugnis der Karl-Preising-Schule entgegennahm. 24 Abschlussschüler verabschiedeten die Lehrer am Donnerstag-Nachmittag während einer bewegenden und sehr musikalischen Feier. Vier von ihnen werden aber bleiben. Denn sie haben den qualifizierten Hauptschulabschluss erreicht und wollen nun den Realschulabschluss obendrauf setzen: Patrick Paszkiewicz, Mir-Tajdin Batan, Steven Pierre und Florian Schäfer.

Mut für die künftigen Wege sprachen Schulleitung, städtische und kirchliche Vertreter aber allen Schülern zu: „Ihr seid eine Bereicherung für das Land“, betonte die stellvertretende Schulleiterin Dr. Ursula Braun, „und jeder von euch ist uns hier willkommen, wenn wir künftig Feste feiern.“ Erster Stadtrat Helmut Hausmann überbrachte die Glückwünsche des Bürgermeisters: „Nach dem Spiel ist vor dem Spiel“, erinnerte er, „seien Sie also sicher: Das Leben wird nie langweilig, es gibt immer noch einen anderen Schatz zu entdecken.“ Pfarrerin Irene Dittmann-Mékidéche rief den Jugendlichen zu: „Macht nicht immer nur das, was man von euch erwartet. Sondern habt vor allem den Mut, ihr selbst zu sein. (resa)

Mehr dazu lesen Sie in der WLZ am 15. Juli.

Kommentare