Bad Arolsen

Schüler packen Ranzen für die Ärmsten

- Bad Arolsen (r). Schüler unterstützen Rucksackprojekt in Afrika

Schüler der Bad Arolser Christian-Rauch-Schule und der Kaulbach-Schule haben das „Rucksackprojekt“ der Organisation Mary’s Meals (www.marysmeals.de) mit Sitz in Mainz unterstützt. Im vorigen Jahr hat Mary’s Meals 6200 Rucksäcke nach Afrika geschickt, wobei der Containertransport von der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) gesponsert wurde. Laut Welt-Hunger-Report sterben jährlich mehr als fünf Millionen Kinder an den Folgen von Unterernährung. Mary’s Meals ist ein Projekt, das Schulspeisungsprogramme in Ländern organisiert, in denen Armut die Kinder daran hindert, eine gute Schulbildung zu erhalten.Eine tägliche Mahlzeit in der Schule gewährleistet nicht nur die konstante Anwesenheit des Kindes, sondern fördert auch eine gesteigerte Konzentration und letztlich bessere Abschlüsse. Den ärmsten Kindern soll so eine Zukunft ermöglicht werden. In vielen der von Armut betroffenen Familien sind die Grundmaterialien für einen erfolgreichen Schulbesuch jedoch nicht erschwinglich. Mehr in der gedruckten Ausgabe am 30. Juni 2011.

Kommentare