Bad Arolsen

Schüler sorgen für Sicherheit in Schulbussen und am Bahnsteig

+

- Bad Arolsen (-es-). Bei Rangeleien im Schulbus sollen sie als Schlichter wirken und an den Haltestellen das gefährliche Gedränge unterbinden: Kaulbach-Schule und Christian-Rauch-Schule lassen seit Jahren Freiwillige zu Bus- und Zugbegleitern ausbilden. Gestern erhielten wieder 20 neue Bus- und sieben Zugbegleiter nach Abschluss ihrer Ausbildung ihre Zertifikate und Dienstausweise.

Organisiert wurde die Ausbildung und Einweisung der Fahrschüler vom Betreiber der Schulbusse, EWF und Kurhessenbahn, sowie von der Bundespolizei. Polizeioberkommissar Gerhard Ulm mahnte gestern nochmals vor den Gefahren am Bahnsteig. Es komme immer wieder vor, dass Schüler beim Herannahen des Zuges ein Gedränge in Gang setzten, bei dem einzelne Schüler auf die Schienen stürzen könnten. Hier seien die jungen Zugbegleiter auch auf die Unterstützung der Eltern angewiesen. Nach sechs bis acht Wochen wollen die Busbegleiter ihre Erfahrungen auswerten. (es)

Kommentare