Direktvermarktermesse in Bad Arolsen

Sommerlicher Markt am Schloss

Bad Arolsen - Zum Besuchermagnet wurde bei sommerlichen Temperaturen der Markt am Schloss. 115 Aussteller präsentierten Waren und Dienstleistungen bei der dritten Direktvermarktermesse des Kreises in Bad Arolsen.

Neben den Messeteilnehmern am Schloss und in der benachbarten Fürstlichen Reitbahn des Welcome Hotels freuten sich die Cafés und Eisdielen über viele Gäste und Einheimische. „Von kleinen Anfängen zu einem Regionalmarkt der Superlative“, schwärmte Landrat Dr. Reinhard Kubat bei der Eröffnung von der Entwicklung in Arolsen. Von Wurst und Käse sowie Brot und Kuchen bis hin zu fertigen Gerichten, von kühlen Getränken bis hin zu Kaffeespezialitäten boten die Beschicker vielfältige Gaumenfreuden. Und in der Reitbahn hatten (Kunst-)Handwerker ihre Stände aufgeschlagen, die ebenso stark umringt waren wie draußen vor dem Schlosshof die Anbieter, die unter anderem Pflanzen sowie Gegenstände für Haushalt und Garten anboten. „Das ist der Beweis dafür, dass immer mehr Menschen regionale Produkte nachfragen“, sagte der Landrat und lobte den Einsatz des Teams beim Landkreis um Dorothea Loth. „Nicht viele Mütter können sich in so einem Ambiente verwöhnen lassen“, sagte Fritz Schäfer vom Dezernat Verbraucherschutz und Direktvermarktung angesichts des gestrigen Muttertages. Der Markt am Schloss sei auch eine Demonstration gegen Dumpingpreise für Erzeugnisse der heimischen Landwirtschaft. Die Veranstaltung sei ein Zeichen für die Lebensqualität in der Region, sagte Bürgermeister Jürgen van der Horst. Mit viel Routine, aber auch mit viel Herzblut sei der Markt vorbereitet worden, lobte er das Engagement der Mitarbeiter beim Kreis. Zu der Eröffnung hieß Fritz Schäfer unter anderem den Hausherrn Wittekind Fürst zu Waldeck und Pyrmont willkommen sowie Vorstandsmitglied Heinz-Robert Behle von der Sparkasse, der Hauptsponsorin des Markes. Zudem hob er die Zusammenarbeit mit dem Welcome Hotel hervor. Auch der Bromskirchener Bürgermeister Karl-Friedrich Frese, Mitbewerber bei der Landratswahl, stattete dem Markt einen Besuch ab. Im Bademantel mischte „Kurgast Heinz-Rüdiger“ mit launigen Bemerkungen die Eröffnungszeremonie auf. Mit Schlagern unterhielt Ines Kemna aus Hann. Münden, rockigere Songs bevorzugte die Bottendorfer Band „ThunderNight“. Mit mittelalterlichen Tänzen warb Gaudium Saltandi aus Landau für ihr Tanzfestival am 20. und 21. Juni in der Bergstadt.

Kommentare