Rhoder Schlossbergschule nimmt sanierte Turnhalle und Küche in Betrieb

Sport und Kochen auf Lehrplan

Diemelstadt-Rhoden. - Ein gesunder Geist gehört in einen gesunden Körper. Diese Weisheit aus der römischen Antike hat bis heute ihre Gültigkeit. Deshalb hat der Landkreis Waldeck-Frankenberg auch viel Geld in die Modernisierung der Schulturnhalle und der Schulküche der Schlossbergschule investiert.

Die alte Schulküche stammte aus dem Jahr 1967. Es spricht für die Lehrer und Schüler, dass sie die Möbel so gut in Schuss hielten, dass man sie fast 50 Jahre lang benutzen konnte.

Doch im vergangenen Jahr sah auch der Schulträger die Zeit gekommen, um die Küche grundlegend zu sanieren.

Für rund 70000 Euro wurden in den vergangenen Monaten die Trink- und Abwasserleitungen ebenso erneuert wie die Beleuchtung und Elektroinstallationen.

Neu entstanden sind jetzt vier geräumige Kochnischen mit Spülen, Kochfeldern und Backöfen. Außerdem verfügt die Schulküche über eine Spülmaschine, eine Waschmaschine und über einen stromsparenden Kühlschrank.

Die Küche wird sowohl im Wahlpflichtunterricht der 9. und 10. Klasse genutzt als auch im Arbeitslehre-Unterricht der 6. Klassen. Darüber hinaus können alle Klassen etwa im Rahmen von Projekten unter dem Stichwort „Gesunde Schule“ oder fürs Plätzchenbacken in der Adventszeit auf die schicke und moderne Schulküche zugreifen.

In die Schulturnhalle hat der Landkreis in den vergangenen zehn Monaten fast eine Million Euro investiert. Dazu gab es einen Landeszuschuss von 40000 Euro für die energetische Modernisierung.

So wurde unter anderem das Dach erneuert und ein Wärmedämmverbundsystem an den Außenwänden angebracht. Die Hallendecke wurde gedämmt, eine neue Fußbodenheizung eingebaut. Es gibt einen neuen Sonnenschutz und moderne Duschen und Umkleideräume.

Der neue Prallschutz an den Wänden und der neue Hallenboden kommen sowohl dem Schul- als auch dem Vereinssport des TV „Germania“ zugute.

„Wir sind jetzt (fast) wunschlos glücklich“, schwärmte Schulleiterin Sigrid Scholtissek gestern bei der offiziellen Inbetriebnahme.

Erster Kreisbeigeordneter Jens Deutschendorf lobte die Arbeit der Handwerker und des Eigenbetriebes Gebäudewirtschaft. Nach fast 50 Jahren sei die Grundsanierung von Turnhalle und Schulküche an der Zeit gewesen.

Kommentare