Bad Arolsen/Volkmarsen

Spritdiebe bohren Pkw-Tanks an

- Bad Arolsen / Volkmarsen (r). Gleich drei Fälle von Benzin- und Dieseldiebstahl mussten die Beamten der Polizeistation Bad Arolsen am Wochenende zu Protokoll nehmen.

 Eine 39-jährige Bad Arolserin hatte ihren silbernen Ford KA im Braunser Weg auf dem Anwohnerparkplatz eines Mehrfamilienhauses geparkt. In der Zeit von Samstag 14 Uhr bis Sonntagmorgen, 9 Uhr, bohrten bislang unbekannte Diebe zwei Löcher in den Tank und fingen das auslaufende Benzin auf und entwendeten es. Der Schaden beläuft sich auf etwa 500 Euro. An der Baustelle in der Thielebachstraße in Höhe des „Alten Schwimmbades“ wurden die Tankverschlüsse eines Radlader und eines Baggers aufgebrochen. Am Montagmorgen wurde der Diebstahl von insgesamt rund 220 Liter Dieselkraftstoff bemerkt.In Volkmarsen zapften in der Zeit von Donnerstag 23 Uhr bis Freitag 17 Uhr unbekannte Diebe etwa 25 Liter Benzin aus einem grünen Fiat Panda. Der Panda parkte in der Wittmarstraße auf dem Parkplatz einer Pizzeria. Die Diebe versuchten zunächst, das Benzin mit einem Schlauch abzusaugen, als dies misslang, bohrten sie ein Loch in den Tank und fingen das auslaufende Benzin auf. Der Schaden beläuft sich auf etwa 500 Euro. Die Polizei ist bei allen Fällen auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte bei der Polizeistation in Bad Arolsen, Telefon 05691-9799-0.

Kommentare