Vier Wehren rücken zum Brand in Schmillinghausen aus – Übergreifen der Flammen verhindert

Stroh fängt in der Hitze Feuer

+
Die Sonne löste am Samstag einen Brand in Schmillinghausen aus. Stroh fing Feuer, die angrenzende Scheune konnte aber gerettet werden

Bad Arolsen-Schmillinghausen. Ein als Scheunenbrand gemeldetes Feuer in Schmillinghausen hat sich am Samstag als brennendes Stroh in einem Teil des Gebäudes entpuppt. Die ausgerückten Feuerwehren hatten den Brand, von dem eine starke Rauchentwicklung ausging, schnell im Griff.

Beim Notruf aus der Mederichstraße im Arolser Stadtteil Schmillinghausen befürchtete die Leitstelle, dass die gesamte Scheune brennt. Daher schickte sie die Feuerwehren aus Schmillinghausen, Helsen, Bad Arolsen und Mengeringhausen sowie vorsorglich einen Rettungswagen zur Brandstellenabsicherung. Der Brand stellte sich aber als weitaus weniger schlimm heraus – es brannte Stroh, das Feuer hatte das Gebäude aber noch nicht erfasst. Mit Feuerlöschern wurden die Flammen bereits vor Eintreffen der Feuerwehren eingedämmt, die Einsatzkräfte löschten das brennende Stroh dann vollends ab. Laut Polizei war das Feuer offenbar durch die starke Sonneneinstrahlung entstanden, Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung hätten sich nicht ergeben. Ein finanzieller Schaden entstand nicht, verletzt wurde niemand. (112-magazin.de)

Mehr zum Thema

Kommentare