Massenhäuserin Christina Schürmann Juniorbotschafterin

 Traum von Amerika wird wahr

+
Juniorbotschafterin Christina Schürmann mit dem Bundestagsabgeordneten Thomas Viesehon.

Die Freude bei der Massenhäuserin Christina Schürmann war riesengroß, als sie doch noch eine Zusage für die Teilnahme am Parlamentarischen Patenschaftsprogramm (PPP) des Deutschen Bundestages erhielt und so als junge Berufstätige ein Jahr in den USA studieren und arbeiten wird.

 Da es deutschlandweit über dieses Programm jährlich lediglich 75 Stipendien gibt, sollte der Bundestagsabgeordnete Thomas Viesehon (CDU) diesmal keinen Kandidaten auswählen können. Somit standen die Chancen für die angehende Steuerfachangestellte trotz ihrer überzeugenden Bewerbung schlecht und die Ablehnung der Austauschorganisation lag schon vor.

Dem Einsatz des CDU-Abgeordneten und der Tatsache, dass in einem anderen Wahlkreis alle ursprünglichen Bewerber verzichteten, hat es die junge Massenhäuserin nun zu verdanken, dass sich ihr großer Traum vom USA-Aufenthalt doch noch erfüllt.

„Von dem Auslandsjahr erwarte ich, dass ich komplett in eine andere Kultur eintauche, neue Freunde finde und meinen Horizont auch beruflich erweitern kann. Der Abschluss meiner Ausbildung zur Steuerfachangestellten ist der perfekte Zeitpunkt, um über mich hinaus zu wachsen und das Jahr meines Lebens zu erleben.“ hatte die 22-jährige unter anderem in ihrer Bewerbung für das Stipendium geschrieben. (r)

Kommentare