Diemelstadt-Rhoden

Vermisster Junge tot gefunden

- Diemelstadt-Rhoden (-ah-). Wieland B. ist tot. Der 16-jährige Rhoder wurde am Sonntagmittag in der Feldgemarkung seines Heimatortes gefunden.

Ein Landwirt hatte den Jugendlichen beim Grasmähen gefunden. Der Junge hatte sich mit einer Pistole erschossen. Ein Fremdverschulden wird von der Polizei ausgeschlossen.

Wieland B. wurde seit dem frühen Donnerstagmorgen vermisst. Sein Verschwinden und die Information, Wieland B. führe möglicherweise eine Waffe mit sich, hatten erhebliches Aufsehen in der Region erregt und ein bundesweites Echo in den Medien hervorgerufen. Aus Angst vor einer Gewalttat hatten Eltern in Bad Arolsen, wo der Jugendliche das Gynasium besucht hatte, ihre Kinder nicht zur Schule geschickt. In Rhoden, wo der Jugendliche zuletzt die Abschlussklasse der Schlossberg-Schule besucht hatte, erschienen ganze 30 von insgesamt 330 Schülern am Freitagmorgen zum Unterricht.

Polizeibeamte aus Waldeck-Frankenberg und Polizisten mit speziell ausgebildten Spürhunden hatten den Vermissten seit Donnerstag in einer weiträumig angelegten Aktion gesucht. Auch ein Hubschrauber mit Wärmebildkamera war im Einsatz.

Mitschüler und Angehörige hatten am Wochenende in einem Brief und mit Flugblättern in der Region versucht, Wieland zur Rückkehr zu bewegen.

Kommentare