Modellkirmesausstellung am Rande des Bad Arolser Viehmarktes 

Heile Kirmeswelt im Miniformat

+
Viehmarkts-Bastler Stephan Hirschfeld (29) richtet am Rande des Bad Arolser Viehmarktes wieder eine Modellkirmes in der ehemaligen Tennishalle in der Nähe des Königsbergs aus. Mit dabei sind 20 Ausstellerteams aus ganz Deutschland.  

Bad Arolsen. Der Kirmesmodell-Bastler Stephan Hirschfeld richtet zum Bad Arolser Kram- und Viehmarkt wieder eine große Ausstellung mit Modellkirmes-Dioramen aus.

20 Bastler-Teams aus ganz Deutschland haben ihre Teilnahme zugesagt. Sie alle präsentieren ihre Miniatur-Kirmesplätze auf einem 700 Quadratmeter großen Spielfeld in der alten Tennishalle am Tannenkopf, unweit vom Viehmarktsplatz.

Die Aussteller kommen aus Nürnberg, Bremen, Moers und Magdeburg, um hier in Arolsen ihre Modelle zu zeigen. Alle tun dies aus vollem Idealismus und auf eigene Kosten.

Der Eintritt zur Ausstellung ist zwar frei. Es wird aber - bei Gefallen - um eine Spende zur Finanzierung der Reisekosten gebeten.

Zu sehen sein werden verschiedene Fahrgeschäfte in den Maßstäben 1:12, 1:35, 1:55, 1:14,5 und 1:87. Alle Modelle sind beweglich und größtenteils auch. Alle Modelle sind Eigenbauten und Spezialanfertigungen besonders ambitionierter Bastler.

Weitere Besonderheit sind zwei große Fahrchip-Sammlungen gezeigt, die größere mit über 11 200 verschiedenen Exemplaren, stammt von Stephan Hirschfeld selbst. Er und der weitere Sammler aus den fränkischen Ansbach sind ständig auf der Suche nach neuen Fahrchips, am liebsten auch von alten Fahrgeschäften, die es nicht mehr gibt.

Mehr in der gedruckten Ausgabe der WLZ am Donnerstag.

Kommentare