Wrexer Grundschüler glänzen mit einer pfiffigen Musical-Inszenierung

Vielseitige Talente gefördert

+
Szenenfoto der aktuellen Musical-Inszenierung der musikalischen Grundschule Wrexen: Vom Bühnenbild bis zur Begleitmusik ist alles selbst gemacht.

Diemelstadt-Wrexen. - Das Musical „Die fürchterlichen Fünf“ hat die gesamte musikalische Grundschule Wrexen auf die Bühne gebracht. Damit hat - fünf Jahre nach dem letzten Schulmusical - eine neue Schülergeneration die Bühne für sich entdeckt. Und nicht nur das: Sogar die Vorlage stammt aus der Feder von Wrexer Grundschülern.

Unter Leitung von Lehrerin Bianca Wienand hatte die Literatur-AG eigens das Buch von Wolf Erlbruch zum Drehbuch umgeschrieben. Für die Musik zeichnete Thomas Wienecke mit seiner Schulband verantwortlich. Mit ihrer stimmungsvollen Xylophonmusik, in die unerwartet ein E-Gitarren-Akkord hineinkrachte, sorgten die jungen Musiker auch gleich für einen gelungenen Auftakt.

Deutschsprachige Hits aus den Charts, von den Kin-dern selbstbewusst präsentiert, waren im weiteren Verlauf zu hören. Mit einem lebhaften Spiel in aufwendigen Kostümen wie das der Spinne, die achtarmig am Klettergerüst turnte, steuerte das Stück auf die abschließende Fest-Szene mit allen Schülern zu. Ein Fest gab es dank engagierter Eltern dann auch in der Halle. Dort war ein großes Buffet aufgebaut, um sich für das abendliche EM-Viertelfinalspiel auf der Großbildleinwand zu stärken.

Schulleiterin Elke Leyhe berichtete, dass die Einnahmen des Abends für das Zirkusprojekt im kommenden Jahr zum 60-jährigen Bestehen der Grundschule bestimmt sind.(sim)

Kommentare