Welcome-Hotel lässt zwei Auszubildende am Leonardo-Programm teilhaben

Zur Belohnung nach Malaga

+
Die Auszubildenden des Welcome-Hotels traten zu einem Wettbewerb um zwei Malaga-Aufenthalte an.  

Bad Arolsen. Auf vier Wochen Arbeitsurlaub im spanischen Malaga dürfen sich Robin Schulz, Auszubildender Hotelkaufmann im zweiten Lehrjahr, und sein Kollege, der angehende Hotelfachmann Florian Blaya freuen, denn beide wurden von Welcome-Hotel-Direktor Peter Hackel für das europäische Leonardo-Programm benannt.

 Die Nominierung für den vierwöchigen Arbeits- und Lernurlaub in Spanien ist zugleich als Auszeichnung für gute Leistungen in ihrer bisherigen Auszubildenden-Karriere gedacht. Die Auszeichnungen wurden am Sonntag im Anschluss an ein Gala-Essen für 30 geladene Gäste vergeben, bei dem die Auszubildenden von der Menüzusammenstellung über die Tischdekoration bis hin zur Gestaltung der Menükarten selbständiges und kreatives Arbeiten beweisen mussten.

Allerdings flossen in die Bewertung auch viele andere Faktoren ein, die sich in den vergangenen Ausbildungsmonaten addiert hatten, so das Führen des Berichtsheftes, schulische Leistungen, Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit, Interesse an der Arbeit und manches mehr. Umfassende Ausbildung Hoteldirektor Peter Hackel machte deutlich, dass es ihm darauf ankomme, gut qualifizierten Nachwuchs für die Hotellerie und Gastronomie auszubilden.

Deshalb haben die jungen Köche, Hotelkaufleute, Hotelfachleute, Restaurantfachleute und Kosmetikerinnen im Welcome-Hotel regelmäßig sämtliche Abteilungen und Aufgabenbereiche durchlaufen. Das europäische Leonardo-Programm ist eine Chance für junge Leute.

Das Welcome-Hotel ist einziger teilnehmender Ausbildungsbetrieb, der seinen Mitarbeitern den Eigenanteil für den vierwöchigen Malaga-Aufenthalt finanziert. Im Gegenzug nehmen die beiden Teilnehmer zwei Wochen Urlaub und bekommen zwei Wochen als überbetriebliche Weiterbildung bewilligt.

 Das Welcome-Hotel stellt auch im August wieder Auszubildende in allen genannten Bereichen von Küche, über Hotel- und Restaurantfach bis hin zu Kosmetik für den Wellnessbereich ein.

Mehr im Internet: http://www.welcome-hotels.com/bad-arolsen/info/

Kommentare