Arolsen-Mengeringhausen

Wintermärchen des Statt-Theaters

- Arolsen-Mengeringhausen (sim). Die Geschichte von „Schneeweißchen und Rosenrot“ bringt das Statt-Theater Mengeringhausen als Wintermärchen auf die Bühne. Premiere ist am 13. November.

Noch wird kräftig geprobt, um die vierzig Darsteller zwischen fünf und 75 Jahren unter einen Hut zu bringen. Schließlich wollen auch die vielen Waldtiere gebändigt sein, die den beiden Heldinnen hilfreich zur Seite stehen.  Für die Neubearbeitung des Märchens aus der Feder von Bruder Benedikt Müller OSB wird die Stadthallenbühne in einen geheimnisvollen Wald verwandelt. Dabei kommt auch ein jahrzehntealtes Kulissenbild zum Einsatz, das manche Mengeringhäuser noch aus dem Freischießen-Festspiel „Treue um Treue“ kennen dürften. Die Regie für das zauberhafte Märchenspiel haben Jutta Bandow, Erich Müller und Erika Pallagst übernommen. Mehr in der gedruckten Ausgabe vom 16. Oktober 2010.

Kommentare