Hauptstraße nach sechs Monaten Baustelle Verkehr übergeben

Wrexen wie aus dem Ei gepellt

+
Stadtverordnetenvorsteher Wolfgang Behrens, Ortsvorsteher Martin Varlemann, Bürgermeister Elmar Schröder, Erster Stadtrat Dieter Oderwald und Volkmarsens Bürgermeister Hartmut Linnekugel als Vertreter der nordwaldeckischen Nachbarn zerschneiden mit ihren

Diemelstadt-Wrexen - Der Stadtumbau in Wrexen schreitet mit Riesenschritten voran. Am Mittwochabend haben Bürgermeister Elmar Schröder und Ortsvorsteher Martin Varlemann nach beinah sechs Monaten Großbaustelle die Ortsdurchfahrt entlang der Kirche wieder freigegeben.

Der Abschluss des dritten Bauabschnittes bedeutet aber nicht das Ende der Bauarbeiten. Es stehen nämlich noch zwei größere Abschnitte an.

Bei einer Sitzung am Mittwochabend hat der Magistrat die Aufträge für den Umbau der Nebenstraßen erteilt. Bausumme: gut eine Million Euro.

Zum Vergleich: Bisher wurden für die Erneuerung der Kanal- und Wasserleitungen sowie für den Bau der neuen Fahrbahnen und Gehwege rund 2,6 Millionen Euro verbaut.

Als Nächstes steht also die Ringstraße an. Dann folgen Klappstraße, Kirchstraße, Poststraße, Bachstraße und Fabrikweg. Im Frühjahr sollen Diemelweg und Gartenstraße erneuert werden. Ziel der Planer und Bauleute ist, dass bis zum Schützenfest vom 19. bis 22. Juli 2013 alles fertig ist.

Millionensummen

Nicht ganz unproblematisch war die mehrmonatige Sperrung der Ortsdurchfahrt, weil sie als Zufahrt für mehrere Betriebe im Dorf dient. Doch gleich zu Baubeginn wurden von der Stadtverwaltung eine Reihe pfiffiger Lösungen zur Umfahrung der Baustelle geschaffen.

Der Landesbetrieb Hessen-Mobil nutzte die Gelegenheit, die Orpebrücke zu sanieren. Außerdem wurden im Zuge des Stadtumbaus der Platz rund um die Kirche und der sogenannte Luna-Park komplett neu gestaltet. Was jetzt noch fehlt, ist die passende Begrünung.

Von 2011 bis 2015 sollen nach den Plänen rund fünf Millionen Euro in den Kanal- und Straßenbau in Wrexen investiert werden. Bei Anliegerversammlungen wurden und werden die Betroffenen rechtzeitig über die Details informiert.

Kommentare