Wolfhagen

Zwei Frauen bei Vekehrsunfall zwischen Wolfhagen und Istha schwer verletzt

- Wolfhagen (ots). Bei einem Alleinunfall am frühen Samstagmorgen gegen 5:50 Uhr auf der B 450 zwischen Istha und Wolfhagen sind zwei Schwestern aus Wolfhagen schwer verletzt worden. Die 20 und 25 Jahre alten Frauen kamen nach einer Erstversorgung an der Unfallstelle mit Verdacht auf Frakturen zur Weiterbehandlung in Kasseler Krankenhäuser. Die Strecke zwischen Istha und Wolfhagen war rund eine Stunde voll gesperrt, der Verkehr wurde umgeleitet

Wie eine andere Autofahrerin als Zeugin der Polizei später berichtete, war der unmittelbar vor ihr in Richtung Wolfhagen fahrende Pkw der Schwestern aus bislang noch nicht bekannten Gründen zunächst nach rechts auf den unbefestigten Seitenstreifen gekommen. Vermutlich infolge des zu heftigen Gegenlenkens geriet der Wagen anschließend ins Schleudern und kam dann komplett nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort prallte er mit der vorderen rechten Seite gegen einen Baum. Dabei wurden die 20 Jahre alte Fahrerin und ihre 25 Jahre alte Schwester, die zum Glück auf der Rückbank gesessen hatte, schwer verletzt. Auf der Beifahrerseite, so die eingesetzten Polizeibeamten der Polizeistation Wolfhagen, wäre sie mit Sicherheit deutlich schwerer verletzt worden. Wie die Frau den Polizisten sagte, hatte sie sich nach hinten gesetzt, um besser schlafen zu können. Wie die hinter dem verunfallten Pkw fahrende Zeugin angab, sei der Unfallwagen nicht zu schnell unterwegs gewesen. Auch Alkohol- oder Drogeneinfluss scheiden nach Auskunft der eingesetzten Polizeibeamten bei diesem Unfall aus. Die Fahrerin selber konnte zum Unfallgeschehen keine Angaben machen. Nach Polizeiangaben könnte Unachtsamkeit eine mögliche Unfallursache sein.Der Pkw wurde total beschädigt. Der Sachschaden wird von der Polizei auf 2.500,- Euro geschätzt.

Kommentare