Abiturienten des Stresemann-Gymnasiums stellen Hoffest unter Motto „Abirobic"

Abi: Wildunger „Gymnasten“ feiern sportlichen Abschluss

+
Sportlich gestalteten die Abiturienten das Hoffest nach ihrer Reifeprüfung.

Bad Wildungen. Bei der Reifeprüfung haben die Abiturienten des Gustav-Stresemann-Gymnasiums sich den Kopf zerbrochen – zum Ende ihrer Schulzeit haben sie Mitschüler und Lehrer sportlich herausgefordert. 

„Abirobic – Die Gymnasten gehen ab“ lautete das Motto ihres gestrigen Hoffests. „Wir sind eben eine bewegte Schule“, erklärte Svenja Ulrich. Sie war zusammen mit Ann-Kathrin Klinge für das Hofffest verantwortlich. Zur Demonstration der Sportlichkeit führten die Abiturien zusammen mit den Lehrern eine Zumba-Choreografie auf.

Eine letzte Prüfung hatte das Kollegium parat: das traditionelle Fußballturnier der Schüler gegen die Lehrer. Während die Abiturientinnen ihre Pädagoginnen mit 11:0 vom Platz fegten, war das Spiel der Herren spannend: Die frühe Führung der Schüler glichen die Lehrer aus, in einem umkämpften Spiel stand es lange 1:1. Erst wenige Minuten vor Schluss entschied einer der Schüler die Partie wie schon das Abi: mit dem Kopf.

In der Dienstagsausgabe der WLZ lesen Sie mehr.

Kommentare