Manfred Hankel scheidet als Ehren-Gemeindebrandinspektor aus dem Amt

Abschied mit Ehrentitel

+
Parlamentsvorsteher Joachim Schmolt (links) und Bürgermeister Klaus Gier (3. v. l.) mit Ehren-Gemeindebrandinspektor Manfred Hankel (rechts) und seinem langjährigen Stellvertreter Friedhelm Wagener.Fotos: Schuldt

Edertal - Manfred Hankel ist Ehren-Gemeindebrandinspektor Edertals. Gemeindevertretung und Gemeindevorstand erkennen mit dieser Auszeichnung die großen Verdienste an, die sich Hankel binnen 25 Jahren im Amt erworben hat.

Bürgermeister Klaus Gier und Parlamentsvorsitzender Joachim Schmolt überreichten bei der jüngsten Sitzung im Giflitzer Bürgerhaus die Urkunde. „Die Entscheidung ist Ihnen schwer gefallen. 25 Jahre schüttelt man nicht einfach ab“, sagte Gier in Richtung Hankel: „Ich bin Ihnen sehr dankbar, dass Sie für die Nachfolge den Weg frei gegeben haben. Im Vergleich zu anderen Vereinen ist es ein Luxus, dass Menschen für solche Aufgaben bereit stehen.“

Hankel bedankte sich für das in 25 Jahren entgegen gebrachte Vertrauen und verwies auf die Aussprache mit dem Bürgermeister, die zu seiner Entscheidung geführt habe.

Besonders stolz ist der Ehren-Gemeindebrandinspektor darauf, dass er in 25 Jahren nicht eine Einsatzsituation erlebt habe, in der in Edertal zu wenig Brandschützer Feuerspritze bei Fuß gestanden hätten. Der Bürgermeister und der Vorsitzende der Gemeindevertretung bedankten sich auch bei Manfred Hankels bisherigem Stellvertreter Friedhelm Wagner für dessen Engagement in den zurückliegenden Jahren.

Im Anschluss an die Ehrungen nahm der Bürgermeister vier neuen Ehrenbeamten den Eid ab: dem neuen Gemeindebrandinspektor Dirk Rübsam, dessen Stellvertreter Michael Rese, dem neuen Bergheim-Giflitzer Wehrführer Mathias Ladwig und dessen Zweitem Stellvertreter Jens Wilke. Die Erste stellvertretende Wehrführerin von Bergheim/Giflitz, Katrin Weidel, hatte ihren Eid bereits im vorigen Jahr abgelegt. (su)

Kommentare