Sprachendiplom an GSG-Schülerinnen

Acht sind „très bien“

+
Das Delf-Sprachendiplom des französischen Erziehungs-Ministeriums bescheinigt Anna-Laura Lippek, Natalia Koshman, Ylenia Krug, Johanna Leifels und Thea Minnich ausgezeichnete französische Sprachkenntnisse. Links Lehrerin Barbara Jeriche.

Bad Wildungen - Schülerinnen des Gustav-Stresemann-Gymnasiums erhielten das begehrte Delf-Sprachendiplom, das schon seit zehn Jahren an der Schule erworben werden kann.

Im Schuljahr 2011/2012 haben sich acht Schülerinnen im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft auf die Delf-Prüfung vorbereitet. Sie nahmen dieser Tage Diplome in Empfang, die vom französischen Erziehungsministerium vergeben werden.

Fünf Schülerinnen der Jahrgangsstufe 8 erwarben das A2- Diplom, Lena-Solveig Kleinicke aus der Klasse Q4 und zwei Schülerinnen der Klasse E2 , Sarah und Maren Dietrich, erhielten das B2-Diplom, das zum Studium an einer französischsprachigen Universität berechtigt. Alle Schülerinnen sind schriftlich und mündlich geprüft worden. Die mündliche Prüfung, die von Muttersprachlern abgenommen wurde, stellte – obwohl oft simuliert – die größte Herausforderung dar.

Schulleiterin Dagmar Ipach zu den Schülerinnen: „Wir sind stolz auf euch, macht weiter so!“ Das erfolgreiche Abschließen erfüllt die Gymnasiastinnen mit Zuversicht, auch weitere Hürden ihrer Schullaufbahn erfolgreich meistern zu können.(szl)

Kommentare